Den eigenen Vereinsrekord unterboten

Die eigene Bestmarke unterboten: Carolin Morassi.

Carolin Morassi unterbietet sich selbst und wird in Dresden über die 400 m Lagen süddeutsche Meisterin. Mit einer „leisen“ Hoffnung auf einen Podestplatz war ein Quintett des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd zu den Süddeutschen Meisterschaften über die „langen Strecken“ nach Dresden gereist. Eine Hoffnung, die zur Realität wurde. Dank Carolin Morassi, die sich im Jahrgang 2000 nicht nur den Titel über 400 m Lagen schnappte, sondern auch ihren eigenen Vereinsrekord aus dem Vorjahr um gleich 3,64 Sekunden auf 5:01,95 Minuten verbessern konnte.

„Das geht noch besser, da sollten demnächst die fünf Minuten fallen“, meinte SVG-Trainer Patrick Engel, der aber mit der Vorstellung seines Schützlings zufrieden war. Zumal Carolin Morassi in der offenen Klasse mit Rang drei über diese Strecke noch einen zweiten Podestplatz einfahren konnte.

Einen guten fünften Platz belegte sie in 9:34,53 Minuten in ihrer Altersklasse über 800 m Freistil. Auf Rang 15 kam über diese Strecke im Jahrgang 2002 Luna Stadelmann, die dafür 9:58,72 Minuten benötige. Über 400 m Lagen war sie nach 5:33,64 Minuten am Ziel und wurde damit Zwölfte.

Das „Glück der Tüchtigen“ hatten Mangus-Serenus Bihlmaier und Phlipp Dalferth, die zunächst bei den nur in der offenen Klasse und mit maximal 16 Starten ausgetragenen 800 m Freistil als die beiden ersten Nachrücker auf einer Warteliste standen, dann aber gemeinsam mit Marc Schneider als drittem Gmünder Starter die Strecke in Angriff nehmen konnten. Dabei kam das Trio einträchtig auf den Rängen 12 bis 14 ins Ziel. Angeführt von Marc Schneider (9:07,13 Minuten), gefolgt von Magnus-Serenus Bihlmaier (9:07,35 Minuten) und Philipp Dalferth (9:08,21 Minuten).

In der Jahrgangswertung der 1500 m Freistil taten sich zwei der drei Gmünder ein wenig schwer auf der 50-Meter-Bahn in der Elbmetropole. Während Marc Schneider wegen Krankheit passen musste, gab es für die beiden anderen Gmünder Starter jeweils einen achten Platz. Magnus-Serenus Bihlmeier (Jahrgang 2000) war dabei 17:26,51 Minuten unterwegs.

Etwas schwer tat sich Philipp Dalferth im Jahrgang 2001, der dabei mit 17:34,74 Minuten ein wenig über den Erwartungen blieb.

© Gmünder Tagespost 28.02.2017 18:34


26.03.17


zurück

FSJler gesucht (ab 8.2017)

 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950