SVG räumt ab - Bezirks-Jugend/Junioren-Meisterschaften

Eine Vielzahl guter Resultaten gab es für das Großaufgebot des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd bei den Bezirks-Meisterschaften der Jugend und Junioren im Hallenbad von Aalen. Am Ende gab es 17 erste, 24 zweite und 23 dritte Plätze in den diversen Altersklassen und den 32 Wettbewerben auf der 25m-Bahn. Dazu kamen kaum zählbare Plätze im Vorderfeld. Bei mehr als zwei Drittel der insgesamt 259 Starts der Gmünder konnten persönliche Bestzeiten verzeichnet werden. Dabei startete der überwiegende Teil der Mannschaft aus dem vollen Training heraus. Zudem stellte der SVG in der offenen Klasse das beste Team und durfte auch den Pokal für die Mannschaftswertung in seine Trophäensammlung einreihen.
Einmal wirbelten Henning Mühlleitner und Maximilian Forstenhäusler den Jahrgang 1997 kräftig durcheinander und kamen zusammen zu gleich sieben Titeln. Henning Mühlleitner war diesesmal mit vier Siegen die Nummer eins im SVG-Aufgebot. Er verwies über 50m Freistil (28,14 Sekunden), 50m Rücken (starke 31,70 Sekunden), 200m Rücken (2:25,11 Minuten) und 100m Schmetterling (1:09,24 Minuten) die Konkurrenz in die Schranken. Maximillian Forstenhäusler lag über 200m Freistil (2:10,55 Minuten), 50m Schmetterling (30,41 und beim Doppelsieg über 200m Lagen (2:29,47 Minuten) in Front. Hier lag sein Teamkollege mit 2:30,70 Minuten auf dem zweiten Platz. Aber auch über 50m und 200m Rücken feierte der SVG dank seiner beiden herausragenden Akteure einen Doppelsieg. Maximilian Forstenhäusler wurde mit 32,59 Sekunden und 2:30,18 Minuten jeweils Vizemeister. Die 50m Schmetterling sahen zudem Henning Mühlleitner auf dem dritten Rang (31,03 Sekunden). Die 100m Rücken in dieser Altersklasse gingen in 1:15,39 Minuten ein Daniel Oetzel.

Über eine Doppelmeisterschaft freute sich im Jahrgang 1996 Hans-Peter Gratz, der über 50m Rücken mit 31,25 Sekunden und 100m Lagen mit 1:10,39 Minuten zum Erfolg kam. Im Jahrgang 1998 gewann Per Kleinschmidt die 50m Rücken in 34,99 Sekunden und Christoph Forstenhäusler war im Jahrgang 1999 mit 2:38,00 Minuten über 200m Freistil erfolgreich. Neben ihrem überraschenden Sieg in der offenen Klasse über 200m Brust (2:49,25 Minuten) konnte Carina Matussek auch bei den Juniorinnen (Jahrgang 1991/92) die 100m Lagen in 1:11,78 Minuten für sich entscheiden. Die 50m Brust im Jahrgang 1997 sicherte sich mit 40,34 Sekunden Lisa Frey. Schwester Kim-Laura Frey holte sich im Jahrgang 1999 den Sieg über 50m Rücken in 37,73 Sekunden. In der gleichen Altersklassen war Lisa Luther mit 2:34,47 Minuten über 200m Freistil nicht zu schlagen. Franziska Vester kam im Jahrgang 1998 mit guten 1:15,96 Minuten über 100m Lagen zu Titelehren.


20.12.10


zurück


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950