(

Archiv 2011

Auf Reisen begab sich eine Abordnung des SV Gmünd. Das Ziel war Heidelberg. Dort feierte Brigitte Finkeisen-Berg – in Gmünd besser unter ihrem Geburtsnamen Frank bekannt – ihren 70. Geburtstag.Die ehemalige Spitzenschwimmerin des SVG hatte vor rund vier Jahren die Idee, den Schwimmsport in Gmünd besser zu fördern und rief eine Stiftung ins Leben, die ihren Namen trägt. Das Ziel der „Brigitte-Frank-Stiftung“ ist es, an ausgewählten städtischen Grundschulen in Zusammenarbeit mit diesen und dem S VG Schwimmunterricht zu geben. Vor allem Senioren-Schwimmer Manfred Bihr war es zu verdanken, dass „alte Bande“ zu der gebürtigen Gmünderin, die längst in Heidelberg lebt, wieder auflebten. „Ohne ihr Engagement wäre keine Nachwuchsarbeit an der Basis in den Schulen in Gmünd in dieser Art…

Weiterlesen

Zwei Titeln (beide Per Kleinschmidt), einer Vizemeisterschaft und drei dritten Plätzen in den Altersklassen gab es bei dieser Veranstaltung. „Es dauert eben noch ein wenig, bis unser Nachwuchs so weit ist, dass wir mithalten können“, sagt Trainer Martin Rademacher. Zwar wurden bei rund drei Viertel aller Starts persönliche Bestzeiten erzielt, doch zu Podiumsplätzen reichte dies in den seltensten Fällen. An Finalplätze in der offenen Klasse wollte man schon im Vorfeld der Meisterschaften nicht denken.

Der „Shooting-Star“ im Gmünder Team war Per Kleinschmidt, der bei der C-Jugend eine glänzende Vorstellung bot. Zwei erste Plätze waren der Lohn. Dabei machte er auch bei seinen Leistungen einen großen Sprung nach vorne. Stark seine 31,21 Sekunden über 50m Rücken, die noch von keinem Gmünder…

Weiterlesen

Das Training stand im Hintergrund. Stattdessen bot der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd an seinem Vereinsabend im Gmünder Hallenbad erstmals einen „Familien-Spiele-Abend“ für seine Mitglieder an. Es wurde ein Volltreffer.

„Rundum ein voller Erfolg, das war eine Superidee“, lobte Steffen Kregler als stellvertretender SVG-Vorsitzender für den Sport die Organisatoren. Allen voran seine stellvertretende Vorstandskollegin für außerfachliche Aufgaben, Barbara Schuster-Gratz. Sie hatte zusammen mit ihrem Team die Idee und engagierte sich auch für die Verwirklichung.
Dazu war im Hallenbad verschiedene Stationen aufgebaut worden. Unter anderem konnte jeder, der Lust hatte, am „Aquafitness-Programm“ mitmachen. Heiße Kämpfe von vor allem jüngeren Vereinsmitgliedern gab es beim „Aquaball“. „Renner“ war…

Weiterlesen

Während das komplette Team des SV Gmünd beim „1. Volksbank Schwäbisch Gmünd Sprintertag“ dabei war, ging Katharina Wagner in Erfurt erfolgreich an den Start. Beim Meeting des SSC Erfurt gab es für die „Einzelkämpferin“ des SVG, die mit dem Landesstützpunkt Ulm dorthin unterwegs war, vier Siege bei sechs Starts im Jahrgang 1998. Dabei konnte die Gmünderin vor allem bei ihren Siegen über 50m (37,43 Sekunden) und 200m Brust (3:07,97 Minuten) überzeugen. Stark war auch ihre Leistung von 2:49,97 Minuten über 200m Lagen, die ebenso Platz eins einbrachte, wie ihre 31,39 Sekunden über 50m Freistil. Dazu kam für Wagner in Erfurt ein dritter Rang mit 1:24,80 Minuten über 100m Brust. Vierte wurde sie mit 1:09,02 Minuten über 100m Freistil.

© Gmünder Tagespost 02.11.2011

Weiterlesen

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Beim „1. Volksbank Schwäbisch Gmünd Sprintertag“ gab es auf der einen Seite viel Lob für den Schwimmverein Schwäbisch Gmünd als Gastgeber, auf der anderen Seite geizten die Starter nicht mit guten Leistungen. So zeigte sich auch Martin Rademacher am Ende mit der Vorstellung der kompletten und großen SVG-Crew mehr als zufrieden. „Da waren einige extrem gute Leistungen dabei“, freute sich der Trainer. Bei den persönlichen Bestzeiten gab es eine Trefferquote von fast 100 Prozent. „Und das ist schon recht ungewöhnlich“, stellte Rademacher fest, der sich mit den anderen Trainern und Übungsleitern beim SVG über 42 erste, 50 zweite und 37 dritte Plätze in den diversen Jahrgangsentscheidungen freute. Dazu kamen drei Siege für den SVG-Nachwuchs…

Weiterlesen

Das Experiment ist geglückt. Als das letzte Rennen am Samstag im Gmünder Hallenbad im Ziel war, gab es nur glückliche Gesichter beim Schwimmverein Gmünd. „Wir müssen das Meeting im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder veranstalten“, sagte SVG-Vorsitzender Roland Wendel. Den „1. Volksbank Schwäbisch Gmünd Sprintertag“ werten die SVG-Macher als Erfolg. „Vor allem der nicht alltägliche Modus hat allen teilnehmenden Vereinen und deren Aktiven zugesagt“, stellte Wendel fest. Neben dem Schwimmverein hatten zehn weitere Vereine gemeldet. Insgesamt waren 843 Einzel- und 40 Staffelmeldungen abgegeben worden.

„Ein wenig mehr könnten wir schon noch verkraften, aber es war schon recht voll“, staunte Roland Wendel, als die ersten Vorläufe und Jahrgangsentscheidungen ins Wasser geschickt wurden. Dort…

Weiterlesen

Der Schwimmverein Gmünd veranstaltet am Samstag, 29. Oktober, den 1. Volksbank Schwäbisch Gmünd Sprintertag“ im Hallenbad an der Goethestraße. Es ist schon ewige Zeiten her, seit der Schwimmverein zu einem eigenen Meeting fern von Meisterschaften und Titelkämpfen geladen hat. Ein Umstand, der vor allem die Nachwuchstrainer Bernd Schabel und Veit Botsch nicht ruhen ließ. Immer wieder „bohrten“ sie („Es war manchmal ein verdammt dickes Brett“, so Veit Botsch), entwickelten Vorschläge. Mit dem Ergebnis, dass am 29. Oktober der „1. Volksbank Schwäbisch Gmünd Sprintertag“ im Hallenbad über die Bühne gehen wird.

Noch liegen dem SVG nur wenige Meldungen vor, da diese erst bis kommenden Dienstag abgegeben werden müssen. Aber die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Für das SVG-Team…

Weiterlesen

So langsam kommt die Wettkampfsaison für das Team des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd ins Rollen. Nach einem Aufgalopp auf „Sparflamme“ bei den Württembergischen Meisterschaften über die „langen Strecken“ geht der SVG nun auf breiter Front und mit „breiter Brust“ bei den Bezirks-Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in Ulm an den Start.

Zehn Mannschaften hat man für die Titelkämpfe in Ostwürttemberg gemeldet. Die dicksten Chancen auf einen Titel hat dabei die männliche B-Jugend (Jahrgang 1996/97). Daneben hat der SVG auch bei der männlichen C- (1998/99) und D-Jugend (2000/2001) ein Team am Start.

Gleich jeweils zwei Mannschaften sind es bei der weiblichen C- und D-Jugend. Dazu kommt eine B-Jugendauswahl. Bedauert wurde allerdings, dass man bei der A-Jugend kein Aufgebot stellen…

Weiterlesen

Mehr auf „Sparflamme“ wurde beim Schwimmverein Schwäbisch Gmünd der Einstieg in die diesjährige Kurzbahn-Saison bestritten. Lediglich ein Duo ging bei den Württembergischen Meisterschaften über die „langen Strecken“ im Hallenbad von Stuttgart-Bad Cannstatt an den Start. Dabei konnte Viana Herzer mit einem ersten Platz über die „langen Kanten“ der 1500m Freistil bei der C-Jugend (Jahrgang 1998/99) glänzen. Eine Strecke, die ihr offenbar liegt. Mit 19:39,41 Minuten blieb sie zudem deutlich unter dem Ziel die 20-Minuten-Marke zu knacken.In der offenen Klasse landete sie damit auf einem guten vierten Platz. Bei den gleichzeitig als Bezirksmeisterschaften gewerteten Titelkämpfen bedeutete dies auch den Sieg bei der C-Jugend in Ostwürttemberg. In der offenen Klasse wurde sie damit…

Weiterlesen

Der Schwimmveband Württemberg (SVW) hat seine Kader für die Saison 2011/12 veröffentlicht. Dabei ist der Schwimmverein Schwäbisch mit vier Aktiven vertreten. Maximilian Forstenhäusler, Henning Mühlleitner, Lisa Luther und Katharina Wagner wurden auf Grund ihrer Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten in den Stützpunktkader des SVW berufen und wurden dem Vereinsstützpunkt Ulm zugeordnet. Dem Perspektivkader des Landes gehört Christina Rollny an, die inzwischen zwar für den SB Schwaben Stuttgart startet, ihre Leistungen für die Einordnung unter die besten Schwimmen des Landes aber noch unter SVG-Flagge erzielt hat.

© Gmünder Tagespost 17.10.2011

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950