Archiv 2011

Meistertitel, Medaillen und Podestplätze – für herausragende Leistungen im Jahr 2011 wurden Gmünds Nachwuchssportler gestern Nachmittag in der Straßdorfer Gemeindehalle ausgezeichnet. Der Nachwuchs ist auf dem besten Weg in eine sportliche Zukunft. „Sport ist eine wichtige Chance für die Jugend“, richtete Gmünds Sportbürgermeister Dr. Joachim Bläse das Wort an die Gäste der Sportlerehrung für Kinder und Jugendliche bis zum Jahrgang 1995 in Straßdorf. Der Gmünder Sportnachwuchs scheint diese richtig zu nutzen, denn die Leistungen der jungen Sportler wurden gestern mit vielen Medaillen belohnt. Zum Sport gehöre laut Bläse aber nicht nur das Gewinnen. So hatte er zwei Bitten an die Zuhörer: Zum einen solle man auch fair verlieren können, zum anderen die Schwächeren bei der Hand nehmen, denn:...

Weiterlesen

Eine Sportpartnerschaft unterzeichneten Manfred Reichert, Schulleiter des Hans-Baldung-Gymnasiums und Steffen Kregler, stellvertretender Vorsitzender des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd. So wird die bereits bestehende Kooperation zwischen dem HBG und dem SVG gefestigt und ausgebaut. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Joachim Bläse wurde eine Vereinbarung getroffen, die darauf abzielt, die motorischen und konditionellen Fähigkeiten der Schüler im Bereich des Schwimmsports zu verbessern. Hierzu wird beispielsweise den Lehrkräften des Hans-Baldung-Gymnasiums die Möglichkeit gegeben, sich an vereinsinternen Fortbildungen des SVG zu beteiligen. Um die Schule in der Schwimmausbildung zu unterstützen, wird ein Übungsleiter des Schwimmvereins die Schwimm-AG des Hans-Baldung-Gymnasiums leiten....

Weiterlesen

Eine knallvolle Tribüne, viel Trubel im und um das 25m-Becken und schließlich der Besuch des Nikolaus. Der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd konnte sich über großen Zuspruch bei seinem traditionellen Weihnachtsschwimmfest, das ein paar Neuerungen aufzuweisen hatte, freuen. „Alles in allem waren mit Teilnehmern und Zuschauern rund 700 Personen im Hallenbad“, stellte Steffen Kregler als stellvertretender SVG-Vorsitzender für den Sport fest. Einmal mehr war der Jahresabschluss auch eine Leistungsschau aller Trainingsgruppen, die vor dem Besuch des Nikolaus zu Musik einmarschierten. „Eine tolle Kulisse und die Zuschauer sahen einmal, wie viele Gruppen es bei uns von den Anfängern über Fortgeschritte, aber auch im Breitensport gibt“, meinte Steffen Kregler.

Zu den Neuerungen zählte in diesem Jahr...

Weiterlesen

Zu den Startern beim „7. Pokalschwimmfest der Landeshauptstadt“ in Magdeburg gehörten auch zwei Kräfte des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd. Maximilian Forstenhäusler und Katharina Wagner waren auf der 50m-Bahn in der „Elbschwimmhalle“ im Einsatz. Das Duo war mit dem Vereinsstützpunkt Ulm zu dem Meeting des SC Magdeburg gereist. Ein Ausflug, der sich durchaus gelohnt hatte. Am Ende verbuchten die zwei Gmünder bei elf Starts immerhin einen Sieg, fünf zweite und drei dritte Ränge in ihrer Altersklasse.

Einen glänzenden Start in sein Mammutprogramm von sieben Rennen hatte Maximilian Forstenhäusler, der die 400m Lagen im Jahrgang 1997 in guten 5:03,38 min für sich entscheiden konnte. Es folgten zwei zweite Ränge für den Gmünder. Mit 1:04,68 min über 100m Schmetterling und mit 32,23 s über 50m...

Weiterlesen

Am Samstag den 17.12.2011 fand im Hallenbad Schwäbisch Gmünd das traditionelle Weihnachtsschwimmen des Schwimmverein Schwäbisch Gmünd statt. Hier finden sie die Ergebnisse:

Protokoll Weihnachtsschwimmen 2011

Weiterlesen

Das Team des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd präsentierte sich bei den Ostwürttembergischen Meisterschaften auf der 25m-Bahn im Hallenbad an der Goethestraße in glänzender Form und dominierte überraschend auch in der offenen Klasse – und nicht nur bei den Altersklassen. Gleich sieben Titel wurden in den 32 Entscheidungen eingefahren. Dabei war Sina Heindl mit zwei ersten Plätzen in Einzelrennen am erfolgreichsten. Dazu kamen ein halbes Dutzend an Vizemeisterschaften und 15 dritte Plätze. Das „Sahnehäubchen“ war der erneute Gmünder Sieg in der Mannschaftswertung, bei der man den Vorjahrestriumph wiederholte und mit 389 Punkten den ersten Rang vor dem SSV Ulm 1846 (197) und TV Bad Mergentheim (180) belegte. Insgesamt gaben 18 Vereine 1499 Einzel- und 18 Staffelmeldungen ab.

Eine starke...

Weiterlesen

Das Gmünder Freibad heißt nun offiziell Bud Spencer Bad. Der Filmstar mit dem bürgerlichen Namen Carlo Pedersoli, der als Mitglied der italienischen Schwimm-Nationalmannschaft in diesem Bad große Erfolge gefeiert hat, enthüllte zusammen mit OB Richard Arnold am Freitag das Namensschild.Schwäbisch Gmünd. „Tief gerührt“ zeigte sich Carlo Pedersoli von dem Empfang im Bad. Ein großes Medienaufgebot und mehrere hundert Fans erwarteten ihn dort. Im Freibad nahm er auch das Angebot, das ihm Oberbürgermeister Richard Arnold zuvor im Rathaus gemacht hatte, an: Er werde bei einer Aufführung der Staufersaga zum Stadtjubiläum den Stauferkönig Barbarossa spielen. „Auf deutsch“, wie er durch seinen Übersetzer mitteilen ließ. Ein wenig von der Sprache, die er als junger Mann erlernt hat, beherrscht der...

Weiterlesen

Bud Spencer kam, sah – und bekam eine Rolle. Der Schauspieler sagte bei seinem Besuch zu, im nächsten Jahr bei der Staufersaga den Barbarossa zu spielen. Höhepunkt des Besuchs von Carlo Pedersoli in Schwäbisch Gmünd. Schon eine Stunde vorher sind die ersten Fans angekommen am Gmünder Rathaus. Ein Pärchen war von Konstanz angereist: Nur um ihn zu sehen. Andere sind morgens um zwei in Berlin gestartet. Vor dem Rathaus dichtes Gedränge. Fans, Gmünder und mehr als 70 Journalisten aus Deutschland und Italien wollen dabei sein, wenn erstmals in Deutschland ein Gebäude nach Carlo Pedersoli, besser, nach Bud Spencer benannt wird. Er kommt, das gehört sich für einen Star so, etwas zu spät, aber nur ein wenig, zehn Minuten. Die Wartezeit überbrückt Oberbürgermeister Richard Arnold lässig, indem er...

Weiterlesen

Das neue Freibad „Schießtalsee“ war proppenvoll an diesem heißen Sommertag vor 60 Jahren, als das 50m-Becken am 7. und 8. Juli 1951 mit einem Länderkampf Deutschland gegen Italien offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde. 5 000 Zuschauer sorgten für ein damals noch völlig unbekanntes Verkehrschaos auf den Straßen rund um das Bad. Am Freitag wird das Gmünder Freibad in das „Bud-Spencer-Bad“ umbenannt.Selbst in den Bäumen saßen Fans, die einen Blick auf das deutsche Team mit Herbert Klein aus München erhaschen wollten, der vier Wochen zuvor in 2:27,3 Minuten einen Weltrekord über 200m Brust aufgestellt hatte. Allerdings nicht im heute üblichen Schwimmstil, sondern mit Schmetterlingsarmzügen – was auch ein Jahr später nit mehr regelkonform war. Zu den Stars der „Squadra Azzuri“ gehörte ein...

Weiterlesen

Mit einem elfköpfigen Nachwuchsteam war der SV Gmünd beim Herbstschwimmfest der SG Salach/Süssen am Start. Dort gab es je fünf Siege und zweite Platz, sowie acht dritte Ränge. Am erfolgreichsten mit je zwei Erfolgen waren auf der 25m-Bahn des Hallenbades von Süssen Luisa Gerl (Jahrgang 1999) und Lena Talgner (Jahrgang 2000). Dabei konnte Luisa Gerl über 50m (38,36 Sekunden) und 100m Brust (1:25,81 Minuten) gegen die Konkurrenz durchsetzen. Zudem wurde sie über 100m Lagen in 1:24,14 Minuten Dritte.

Einen weiteren Gmünder Erfolg gab es im Jahrgang 1999 durch Ann-Christine Hack mit 32,91 Sekunden über 50m Freistil. Dazu kam für sie über 100m Freistil Rang zwei (1:12,25 Minuten) und ein dritter Platz über 50m Rücken (40,98 Sekunden). Ebenfalls in dieser Altersklasse an den Start ging Luca...

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950