(

Archiv 2018

Henning Mühlleitner ist am 15. Juli 1997 in Emmendingen geboren. Aufgewachsen in Waldstetten hat er beim Schwimmverein Gmünd nicht nur seine sportliche Grundausbildung erhalten, sondern hier entwickelte er sich auch zu einem Spitzenschwimmer und schaffte den Sprung in die Nationalmannschaft. „An Henning bewundere ich die Willensstärke und die Disziplin, wie er Ziele verfolgt“, staunt selbst Mutter Karin Mühlleitner. Sein großes Ziel: Olympische Spiele 2020 in Tokio. Deshalb ging er 2013 nach Saarbrücken ins Bundesleistungszentrum. Dort gab es eine 50-Meter-Bahn, und am Internat konnte er das Abitur machen. Starten durfte er weiter für seinen Heimatverein. Das änderte sich nach der für den DSV völlig misslungenen WM 2017. Vom Innenministerium wurde eine Strukturveränderung diktiert,…

Weiterlesen

Bei den Schwimm-Europameisterschaften in Glasgow wurde der Gmünder Henning Mühlleitner zum Shootingstar im Team des Deutschen Schwimmverbandes (DSV): Über 400 Meter Freistil gewann er die Bronzemedaille, einen Tag später kam noch Gold in der 4 x 200 Meter Freistilstaffel Mixed dazu. Obwohl der Student der Wirtschaftsinformatik seit Herbst 2017 für die Sportunion Neckarsulm startet, freute sich die ganze Sportlerfamilie in Gmünd mächtig über seine großartigen Erfolge. Am Dienstag hat sich Mühlleitner auf Einladung von OB Richard Arnold ins Silberne Buch der Stauferstadt eingetragen. Winfried Hofele sprach mit dem Europameister.

Henning, Glückwunsch. Hatten Sie auf Erfolge in Glasgow gehofft?

Mühlleitner: Auf Medaillen hofft man immer. Als ich schon frühzeitig in Stockholm mit 3.46,94…

Weiterlesen

Einmal Gmünder, immer Gmünder. Zwar startet Henning Mühlleitner seit Herbst für die Sportunion Neckarsulm, seine sportliche Ausbildung erhielt er aber beim Gmünder Schwimmverein, mit dem ihn weiterhin eine herzliche Freundschaft verbindet. „Das ist wunderbar, und das soll auch so bleiben“, sagte Richard Arnold, der den frischgebackenen Europameister in der 4 x 200 Meter Freistilstaffel Mixed und Bronzemedaillengewinner über 400 Meter Freistil von Glasgow (die GT berichtete) am Dienstag im Barockzimmer des Rathauses der Stauferstadt empfing. „Im Namen aller Gmünder gratuliere ich Dir zu diesen tollen Erfolgen, wir sind mächtig stolz auf Dich“, rief der Oberbürgermeister dem Gmünder „Sportler des Jahres 2015“ zu, heftete ihm ein silbernes Einhorn-Wappen ans Hemd und übergab einen großen…

Weiterlesen

Henning – wer? So fragte am Freitagabend nicht nur die ARD-Tagesschausprecherin etwas erstaunt, als sie vom ersten Edelmetallgewinn Deutschlands bei den Europameisterschaften in Glasgow berichtete. Henning Mühlleitner heißt der Bursche, der über 400 Meter Freistil (wir berichteten) überraschend die Bronzemedaille gewann. Zwei Tage später ist der 21-jährige Gmünder der Shootingstar und Sympathieträger im Team des Deutschen Schwimmverbandes (DSV). Am Samstagabend fischte Hennig Mühlleitner, der im Herbst vergangenen Jahres von seinem Heimatclub Schwimmverein Gmünd zum Profiteam Sportunion Neckarsulm wechselte, im erstmals ausgetragenen Wettbewerb über 4x200 Meter Freistil Mixed (zwei Frauen, zwei Männer) sogar noch sensationell Gold aus dem 50-Meter-Pool des Tollcross International Swimming…

Weiterlesen

Henning Mühlleitner hat zwar im vergangenen Herbst seinen Heimatclub Schwimmverein Gmünd Richtung Neckarsulm verlassen, am Freitag drückten aber seine Eltern in der Gutenbergstraße und die ganze Gmünder Schwimmerfamilie „ihrem“ Henning die Daumen fest – und es half. Mühlleitner gewann sensationell im Finale über 400 Meter Freistil bei den Schwimm-Europameisterschaften in Glasgow die Bronzemedaille. „Einfach super“, postete SVG-Vorsitzender Roland Wendel und Ehrenpräsident Wolfgang Patzke meinte fachmännisch: „Bärenstark, vor allem der Endspurt“. Mühlleitners Heimtrainer Hannes Vitense war auf der Tribüne außer sich vor Freude.

Schon im Vorlauf ließ Henning aufhorchen: Platz drei nach 3.47,29 Minuten hinter dem Favoriten Myk Romanchuk (3.46,95) aus der Ukraine und dem Deutschen Meister…

Weiterlesen

Erfolgreich im Beruf und im Sport, privat glücklich verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne – Roland Wendel ist ein Sonnenkind. An diesem Dienstag feiert der Vorsitzende des Schwimmvereins Gmünd und der vereidigte Buchprüfer seinen 60. Geburtstag. Die Tugenden Fleiß, Ehrgeiz, Konsequenz und Klugheit, aber auch Demut, Respekt und Bescheidenheit sind seine Wegbegleiter.

Der Schwimmer Roland Wendel errang seinen hochwertigsten sportlichen Erfolg nicht bei seinem Heimatverein SV Gmünd, sondern mit den Wasserfreunden Wuppertal. 1979 wurde er mit dem Spitzenklub Deutscher Mannschaftsmeister. Zahllos die Titelgewinne auf Landes- und Bundesebene für den Schwimmverein, in der Aktivenzeit und im Seniorenalter. 2003 schwamm er einen Europarekord in der Mastersklasse über 100 Meter Freistil in…

Weiterlesen

Bei den diesjährigen Württembergischen Meisterschaften der „jüngsten“ Jahrgänge war
der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd mit insgesamt 10 Kindern des Jahrgangs 2009 –
2007 vertreten. Die Kinder gehören im Schwimmverein zu den Talentschulen und der
Talentaufbaugruppe an und hatten eine Anzahl von 34 Starts und erreichten 20
Bestzeiten.
Am erfolgreichsten konnte dabei Eileen Weishaupt (Jahrgang 2009) die Meisterschaft
für sich verbuchen.
Am Samstag musste sie dabei zuerst über 50m Kraulbeinschlag (Pflichtprogramm für
alle Teilnehmer) ran. Dort schlug sich Eileen bereits wacker und konnte in Kraul-
Kombiwertung die ersten wichtigen Punkte für sich verbuchen. Die Zeit von 54,94
Sekunden bedeuteten den 6. Platz in der Einzelwertung. Die anschließenden 50m Kraul
absolvierte sie in tollen 39,49 Sekunden, 6.…

Weiterlesen

Nach Silber auch noch Bronze für Per Kleinschmidt 

Überraschender 3. Platz über 200 Meter Rücken bei den deutschen Meisterschaften in Berlin

Nach zweimal Silber in der Juniorenwertung durch Peter Kleinschmidt über 100 Meter Rücken und Noah Bez über 100 Meter Freistil (wir berichteten) beeindruckte der Schwimmverein Gmünd bei den deutschen Meisterschaften in Berlin auch übers Wochenende wieder mit hervorragenden Leistungen. Per Kleinschmidt fischte über 200 Meter Rücken überraschend ein weiteres Mal Edelmetall, diesmal in Bronze, aus dem 50-Meter-Becken des Europaparks. Nur um Haaresbreite verfehlten Per Kleinschmidt über 50 Meter Rücken und Noah Bez über 50 Meter Freistil, jeweils als Vierte, den Sprung aufs Podest.

SVG-Trainer Patrick Engel war mit den Ergebnissen fünfköpfigen Truppe…

Weiterlesen

Die Bedingungen hätten besser nicht sein können: strahlende Sonne, warmes Wasser, gute Stimmung bei Aktiven und Trainern waren bezeichnend für das am vergangenen Wochenende stattgefundene Saisonfinale der Schwimmer auf Landesebene mit den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften und Meisterschaften der offenen Klasse, die –mangels anderer Bewerber- einmal mehr auf der 50 Meter-Bahn  im Untertürkheimer Inselbad stattfanden. Wie immer war der Schwimmverein Gmünd mit 32 Aktiven in 122 Einzel- und 13 Staffelrennen einer der Vereine mit dem größten Aufgebot. Und das obwohl einige der Spitzenschwimmer nur an einem Wettkampftag  ins Wasser sprangen. Dennoch fischten sich die Gmünder insgesamt 20 Gold- 25 Silber- und 17 Bronzemedaillen aus dem Becken des Inselbades, wobei sich die Anzahl jeweils…

Weiterlesen

Bei den württembergischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende im Inselbad in Untertürkheim gab es für die Sportler der Leistungsgruppe 1 des Schwimmvereins Gmünd in der Juniorenklasse sieben Titelgewinne und in der offenen Gesamtwertung durch Carolin Morassi bei ihrem letzten Start für die Gmünder Farben, Noah Bez und Philipp Dalferth drei Goldmedaillen. „Mit den Ergebnissen bin ich zufrieden", sagte Chefcoach Patrick Engel, „für unsere Spitzenschwimmer Noah Bez, Per Kleinschmidt, Philipp und Patrick Dalferth waren die Wettkämpfe in erster Linie ein Leistungstest vor den deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Berlin."

Philipp Dalferth gewann auf seiner Nebenstrecke 200 Meter Lagen sensationell in der offenen Klasse in neuer persönlicher Bestzeit von 2:17,30 Minuten den…

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950