Archiv 2018

Württ. Mannschaftsmeisterschaften (DMS-J) der Jugend A-D

Hoch her ging es am vergangenen Samstag bei dem in der Balinger Eyachschwimmhalle stattgefunden Württembergfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerb der Jugend (DMS-J) zu.

Lautstark von den Mannschaftsmitgliedern, den Trainern und den mitgereisten Eltern angefeuert war dieser Mannschaftswettkampf erneut einer der Höhepunkte des Jahres 2018, bei dem die weibliche Jugend des Schwimmverein Gmünd mit drei Mannschaften an den Start ging und die sich im Kreise der besten württembergischen Schwimm-Teams gut platzieren konnten.

Die C-Jugend-Mädchen der Jahrgänge 2005/06 mussten sich nach einem spannenden Wettkampf-verlauf als Zweite nur dem VfL Sindelfingen geschlagen geben. Die D-Jugend-Mädchen konnten Dritte werden, während die Mädels der B-Jugend unter den acht teilnehmenden Mannschaften immerhin Vierte werden konnten. Sehr zufrieden konnten die Gmünder Trainer auch mit den jüngsten Teilnehmern sein, der E-Jugend, die immerhin drei gemischte  Mannschaften in Balingen an den Start schickten und die sehr gute Leistungen erzielten.

Die C-Jugend-Mädchen lieferten sich in ihrem Wettkampf, bei dem in jeder Schwimmlage eine 4 x 100 m Staffel sowie zum Abschluss noch eine 4 x 100 m Lagenstaffel zu schwimmen waren, mit dem VfL Sindelfingen einen spannenden Zweikampf den die sechs Sindelfingerinnen schließlich mit einer Gesamtzeit von 24.10,26 Min. gegenüber den Gmünderinnen in 24.20,41 Min. für sich entscheiden konnten. Die anderen Mannschaften, angeführt vom TSV Neustadt mit 25:26,63 Min. deutlich abgeschlagen, konnten in den Zweikampf an der Spitze nicht eingreifen.

Gleich im ersten Rennen, der Freistilstaffel, legten die VfL-Schwimmerinnen mit 4:11,37 Min. gegenüber den Gmünderinnen die mit Ida Schneider (1:04,33 Min.), Paula Fuchs (1:03,45 Min.), Lena Hägele (1:07,08 Min.) und Marie Fuchs (1:02,18 Min.) auf 4:17,04 Min. kamen den Grundstein zum Erfolg. Die Brustschwimmerinnen konnten als Erste in 5:29,51 Min. mit sehr guten Einzelleistungen mit Kathrin Stotz (1:23,70 Min.), Paula Fuchs (1:21,27 Min.), Lena Hägele (1:28,15 Min.) und der bestens aufgelegten Marie Fuchs (1:18,94 Min.) den Rückstand auf Sindelfingen etwas verkleinern. Sehr gut waren die vier Rückenschwimmerinnen unterwegs. Paula Fuchs begann mit 1:10,70 Min.auf die ihre Schwester 1:10,36 Min. folgen ließ. Kathrin Stotz verbesserte sich auf 1:14,09 Min. und Lena Hägele steuerte mit 1:18,51 Min. ebenfalls eine gute Zeit bei, mussten jedoch die Sindelfingerinnen erneut ziehen lassen. Gut waren auch die Zeiten der 4 x 100 m Schmetterlingsstaffel, die mit Marie Fuchs (1:12,63 Min.), Paula Fuchs (1:11,32 Min.) Lena Hägele (1:14,74 Min.) und Ida Schneider (1:12,92 Min.) nur acht hundertstel Sekunden hinter Sindelfingen ins Ziel kam. Auch in der abschließenden Lagenstaffel, den SVG-Mädchen war klar, Sindelfingen war nicht mehr zu schlagen,  hatten die Sindelfingerinnen um knapp eine Sekunde die Nase vor den Gmünder Mädchen, die mit Paula Fuchs (1:11,34 Min.), Kathrin Stotz (1:21,30 Min). Ida Schneider (1:13,32 Min.) und Marie Fuchs (1:02,63 Min.) am Start waren und die sich riesig über den zweiten Platz im Gesamtergebnis freuten.

Das Endergebnis: 1. VfL Sindelfingen 24:10,26 Min. 2. SV Schwäbisch Gmünd 24:20,41 Min. 3. TSV Neustadt 25:26,63 Min. 4. SSG Reutlingen/Tübingen 26:32,19 Min. 5. Neckarsulmer Sportunion 27:14,53 Min. 6. SG Glems 27:49,75 Min.

Klare Verhältnisse herrschten auch bei der Vergabe der Württembergischen Meisterschaft bei den Mädels der D-Jugend, der Jahrgänge 2007/08. Hinter dem übermächtigen Team des SC Cannstatt das mit klarem Vorsprung in der Gesamtzeit von 23.53.63 Min. vor den Mädels der SSG Reutlingen/Tübingen in 25.18;53 Min. gewinnen konnten, kam das lediglich aus vier Schwimmerinnen bestehende Team aus Gmünd in 23.32,73 Min. unter den 12 gestarteten Mannschaften auf den dritten Platz und sicherte sich damit die Bronzemedaillle.

Gleich zu Beginn mit der 4 x 100 m Freistilstaffel zeigten sich Emilia Zeh (1:15,58 Min), Heike Stotz (1:18,69 Min.), Marit Boomers (1:16,03 Min.) und Pia Klemmer (1:13,60 Min.) als Dritte ins Ziel kommend, von ihrer besten Seite. Auch in der Bruststaffel kam das Gmünder Quartett in 6:18,75 Min. auf den dritten Platz. Lediglich als Fünfte wurde nach den 4 x 100 m Rücken angeschlagen. Viel besser machten es die Vier dann im Rennen über 4 x 50 m Schmetterling. Marit Boomers (0:38,43 Min.), Pia Klemmer (0:40,40 Min.), Heike Stotz (0:38,40 Min.) und Emilia Zeh mit sehr guten 0:36,06 Min. schwammen in 2:33,29 Min. hinter dem SV Cannstatt auf Platz zwei. In der abschließenden 4 x 100 m Lagenstaffel ging es nochmals richtig zur Sache. Mit einer guten Zeit wollten sich die vier Nachwuchsschwimmerinnen den dritten Platz sichern. Pia Klemmer, erst vor wenigen Tagen vom MTV Aalen zum SV Gmünd gewechselt, steigerte sich auf der Rückenstrecke auf 1:23,43 Min.  Die Brustschwimmerin Heike Stotz ließ in 1:30,42 Min. nichts anbrennen und Marit Boomers bewies über die 100 m Schmetterling in 1:27,76 Min. ihre Kämpferqualitäten, ehe Emilia Zeh als Schlußschwimmerin auf der Freistilstrecke in 1:12,80 Min. den zweiten Staffel- und damit den dritten Platz in der Gesamtwertung untermauerte. Ein toller Erfolg für die von den Trainern Karin Zeh und Patrick Engel gut vorbereiteten Schwimmerinnen.

Endergebnis: 1. SV Cannstatt 23:55,63 Min. 2. SSG Reutlingen/Tübingen 25:18,35 Min. 3. SV Schwäbisch Gmünd 25:32,73 Min. 4. VfL Sindelfingen 25:55,36 Min. 5. Wfr. Leonberg 26:03,82 Min. 6. Neckarsulmer Sportunion 26:55,03  Min.

Für die weibliche B-Jugend (Jahrgang 2003/04) war es nicht einfach, im Feld der besten württembergischen Mannschaften mit zu schwimmen. Sehr erfreulich dennoch die teilweise sehr guten Einzelleistungen, wodurch die Gmünder Mädels im Gesamtergebnis hinter den dem VfL Sindelfingen (23:25,94 Min.), der SSG Reutlingen/Tübingen (23:29,23 Min.) und der TSG Backnang(23:31,15 Min.) in 24:30,98 Min. noch vor den Teams aus Waiblingen, der Neckarsulmer Sportunion, der SG Glems und dem SV Cannstatt auf den vierten Platz kamen.

Die Freistilstaffel wurde mit Cilia Gottesbüren (1:03,24 Min.), einer schnellen Hanna Schweitzer (1:02,87 Min.), Leonie Pfisterer (1:04,78 Min.) und einer sehr gut aufgelegten Neele Rapp (1:00,72 Min.) Dritte.  Als Fünfte ins Ziel kamen die Brustschwimmerinnen Hanna Schweitzer (1:23,34 Min.), Cilia Gottesbüren (1:25,83 Min.), Jule Abele (1:30,86 Min.) und der ansteigende Form zeigenden Sarah Blessing (1:20,71 Min.). Ebenfalls als Fünfte beendeten die Rückenschwimmerinnen ihr Rennen. Am Start waren Lilly Nowara, die als Startschwimmerin 1:16,07 Min. vorlegte. Flora Talgner verbesserte sich auf gute 1:14,21 Min. und Hanna Schweitzer überraschte mit 1:14,66 Min., ehe die Schlußschwimmerin Marlene Wendel das Rennen nach 1:11,86 Min. nach Hause brachte. Die Schmetterlinge Cilia Gottesbüren, Neele Rapp, Leonie Pfisterer und Hanna Schweitzer, alle fast gleich schnell unterwegs kamen auf den vierten Rang. In der abschließenden 4 x 100 m Lagenstaffel bewiesen die Mädels nochmals Kämpferqualitäten. Marlene Wendel (1:11,94 Min.), Sarah Blessing (1:21,42 Min.) Cilia Gottesbüren (1:13,00 Min.) und Neele Rapp (1:02,42 Min.) kamen nach 4:48,82 Min. als Dritte an und festigten damit den 4. Platz in der Gesamtwertung.

Auch die männlichen Jugendmannschaften standen den Mädchen in nichts nach. Bei der B-Jugend (2003/2004) waren sogar zwei SVG – Mannschaften am Start. In der Gesamtzeit von 23.11,70 Min. wurde die 1. B-Jugend Dritter. Die Kraulstaffel startete mit 3:58,63 Min. Hannes Schenke mit Staffelstartzeit 0:57,31 war hier der schnellste. Yannik Kohleisen 0:57,57; Dylan Hedrich 1:03,32 und Alexander Kölbel 1:00,43 vervollständigten das Quartett. Hannes Schenke als Schlussschwimmer war auch in Bruststaffel in 1:13,52 der schnellste. In der Rückenstaffel wiederum drehte Yannik Kohleisen den Spieß um und war mit Staffelstartzeit von 1:06,10 der schnellste. Er war auch schnellster Schmetterling in 1:04,72. Die Lagenstaffel (wie im Übrigen alle Staffeln) der schnellen Wettkampffolge dann Tribut zollen. Rückenschwimmer Alexander Kölbel; 1:12,44; Brustschwimmer Dylan Hedrich in 1:23,03; Schmetterlingsschwimmer Yannik Kohleisen 1:07,26 und Kraulschwimmer Hannes Schenke in 1:00,39 kamen nicht mehr an die Zeiten vom Beginn des Wettkampfes heran.

Auch die 2. B-Jugendmannschaft ging gut vorbereitet an den Start und wurde mit der Gesamtzeit von 26:14,17 4. der Gesamtwertung. Gute 1:02,80 legte Felix Hägele in der Kraulstaffel als Startschwimmer vor. Dario Kühnle – Canon 1:03,71; Nils Schulte 1:05,48 und Simon König 1:09,80 folgten ihm. Dazu war auch noch Bruder Simon König im Einsatz. Auch Nils Schulte wusste über 100 m Rücken und Schmetterling mit neuen Bestzeiten zu überzeugen.

In der männlichen C-Jugend (JG 2005/2006) gelang mit überwiegend jahrgangsjüngeren Schwimmern ein 6. Gesamtplatz in 28:15,20. Am Start waren Theodor Kubelke, Johannes Beyer, Antonius Kubelke, Max Maier und Thies Hanning. Als Einzelleistungen sind hervorzuheben die 100 m Schmetterling von Antonius Kubelke in 1:26,31. Johannes Beyer schwamm die 100 m Kraul zum Start in guten 1:09,82. Theodor Kubelke verbesserte sich in 100 m Rücken auf ebenfalls gute 1:24,00. Max Maier war wie gewohnt zuverlässig und war schnellster Brustschwimmer in 1:24,27. Das Team wurde von Thies Hannig vervollständigt, dessen beste Leistung die 100 m Rücken in 1:27,03 waren.

Die D-Jugend (JG 2007/2008) wurde Gesamtdritter in 25:45,25. Die Mannschaft setzte sich zusammen aus Dominik Abele (der in allen Staffeln schnellster Gmünder war), Bastian Heilemann, Lenny Kientz, Noah Jaumann und Felix Strampfer. Dominik Abele erzielte seine beste Leistung über 50 m Schmetterling in 0:37,96. Bastian Heilemann verbesserte sich über 100 m Feistil auf 1:14,27. Lenny Kientz mit 0:38,18 über 50 m Schmetterling, Noah Jaumann mit 1:33,88 und Felix Strampfer mit 1:35,72 über 100 m Brust steuerten mit ihren besten Leistungen zum guten Gesamtplatz bei.

Insgesamt war dies ein wieder erfolgreiches Wochenende für den Gmünder Schwimmnachwuchs. Einschließlich der E-Jugend waren an diesem Samstag in Balingen zehn!!!! Jugendmannschaften im Einsatz.


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950