Archiv 2019

Patrick Dalferth bei den offenen holländischen Meisterschaften auf der 50m Bahn in Amersfoort.

Patrick Dalferth vom Schwimmverein Gmünd startete bei den offenen holländischen Meisterschaften in Amersfoort um sich noch für die anstehenden Deutschen Meisterschaften in Berlin Anfang August zu qualifizieren.

In seinem ersten Rennen über 100m Rücken konnte er gleich eine neue Bestzeit ins Wasser legen und schwamm im Vorlauf beachtliche 58,82 Sekunden und konnte sich damit sogar fürs Finale qualifizieren. Dort spielte der Kopf nicht so richtig mit und er war etwas übermütig. Trotz allem war auch hier die Endzeit von 59,14 Sekunden ganz ordentlich.

Einen Tag später startete er über seine Paradestrecke 50m Rücken und erzielte im Vor- wie Endlauf jeweils einen Vereinsrekord. 26,99 Sekunden bedeuteten im Vorlauf einen neuen Vereinsrekord und eine Qualifikation fürs Finale. In diesem konnte er sich nochmals auf die Endzeit von 26,85 Sekunden steigern und er belegte damit den 6. Gesamtrang.

 

Am Sonntag startete Patrick noch über 200 Meter Rücken. Hier ebenfalls im Vorlauf eine gute Zeit geschwommen (2:11,83 Minuten) und fürs Finale qualifiziert. „Eigentlich fühlte sich das Finale viel besser und schneller an, doch wieder scheiterte er mit 2:12,07 Minuten um Haaresbereite an seiner Bestzeit.“

Dazwischen kraulte Dalferth noch über 50 Meter in 24,82 Sekunden (ebenfalls neue Bestzeit).

 

Dieser Ausflug ins weit gelegene Holland hat sich für Patrick Dalferth wirklich gelohnt. Er konnte sich mal wieder in einem anderen, ihm nicht bekannten Becken, mit internationaler Konkurrenz messen. Dies Fazit zog Patrick Dalferth über sein erfolgreiches Wochenende.

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950