News 2019

Baden – Württ. Meisterschaften „lange Strecken“ in Stuttgart

Eine Woche nach den Mannschaftsmeisterschaften, dem Saisonhöhepunkt der Schwimmer auf der kurzen 25 m Bahn, fanden vergangenes Wochenende in der Traglufthalle des Untertürkheimer Inselbades die Baden Württembergischen Meisterschaften „lange Strecken“ statt. 50 Vereine hatten mehr als 500 Meldungen abgegeben. Mit dabei der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd, mit 14 Aktiven aus drei unterschiedlichen Leistungsgruppen. Auch wenn die Umstellung von der Kurz- auf die noch ungewohnte 50 Meter – Langbahn den Gmündern erhebliche Schwierigkeiten bereitete durften sich die Gmünder über den Gewinn dreier Medaillen freuen. Dafür verantwortlich waren die beiden Neuen im Team der ersten Mannschaft Hannes und Max Luca Schenke in den Jahrgangswertungen über 800 und 1500 m Freistit. Trotz guter Leistungen und vieler neuen Bestzeiten reichte es für die anderen Gmünder Teilnehmer zu keiner Medaillenplatzierung. Der einzige Altersklassenrekord des Wochenendes ging auf das Konto von Marie Fuchs über 400 m Lagen in 5:28,88 Min.

Am Besten im Kreis der stärksten württembergischen Langstreckenschwimmer konnten sich die vor wenigen Monaten nach Gmünd gewechselten Brüder Hannes und Max Luca Schenke behaupten. Hannes konnte bei seinen beiden Starts über 800 und 1500 m Freistil jeweils neue Bestzeiten schwimmen.  Auf der „kurzen“ 800 m Distanz verbesserte er seinen Hausrekord auf 9:11,03 Min., womit er hinter Louis Heim aus Neustadt (9:02,11 Min.) als Zweiter ins Ziel kam. Auch auf der fast doppelt so langen Strecke über 1500 m Freistil konnte er neue Bestzeit erzielen. In 17:44,17 Min. wurde er Dritter des Jahrgangs 2004. Sein Bruder Max Luca, ebenfalls sehr guter Langstreckler, musste sich über die 800 m Freistil in 8:56,71 Min. mit dem undankbaren vierten Platz beim Jahrgang 2002 zufrieden geben. Im Rennen über 1500 m Freistil machte er es besser. In 17:21,89 Min. erkämpfte er sich die Silbermedaille. In beiden Rennen konnte Max Luca seine bisherigen Bestleistungen deutlich unterbieten. Beides Mal Gewinner dieser Rennen war der Sindelfinger Marc Sauer in 8:44,12 und 16:39,41 Min.

Yannik Kohleisen brachte es fertig zwei Bestzeiten in einem Rennen zu schwimmen. Über 400 m Lagen bedeuteten die 1:06,21 Min. als Durchgangszeit über 100 m Schmetterling persönliche Bestzeit. Diesem schnellem Rennbeginn musste Yannik dann über die Rücken-, Brust- und Freistildistanz Tribut zollen. 5:17,99 Min. war seine Endzeit, mit der er Siebter der Jahrgangswertung 2003 wurde, mit der er jedoch nicht gänzlich zufrieden war.

Nicht ganz glücklich war auch Marie Fuchs nach ihren 400 m Lagen. Mit ihren 5:28,88 Min. war sie fast 20 Sekunden schneller als beim selben Wettkampf des Vorjahres, schwamm neuen Altersklassenrekord, verpasste jedoch um 33 Hundertstel Sekunden als Vierte beim Jahrgang 2005 die Bronzemedaille. Gewonnen wurde dieses Rennen von Isabel Blasius (VfL Waiblingen) in 5:21,99 Min. Auch Paula Fuchs konnte sich auf der 50 m Bahn in Untertürkheim um mehr als 10 Sekunden auf 5:32,30 Min. und auf Rang sieben des Jahrgangs 2005 verbessern. Auch wenn es zu keinen vorderen Plätzen in diesem sehr starken Jahrgang reichte, konnten alle weiteren Gmünder Schwimmerinnen neue Bestzeiten erzielen. So verbesserten sich  Ida Schneider auf 5:49,81 Min. (Pl. 14), Kathrin Stotz auf 5:56,83 Min. (Pl. 18) und Lena Hägele auf 6:09,10 Min. (Pl. 19) auf der kräftezehrenden 400 m Lagenstrecke.  Hanna Schweitzer kam beim Jahrgang 2004 in 6:02,37 Min. auf Platz 15.

Im Klassefeld der starken Konkurrenz aus Sindelfingen, Cannstatt, Karlsruhe und Freiburg konnten sich die erst 13- und 14-jährigen Schwimmerinnen des SVG nicht unter den zehn Besten 800 m Freistilschwimmerin wieder finden. Trotz dem Erzielen neuer Bestzeiten waren ihre Platzierungen und Zeiten wie folgt: Marie Fuchs 10:23.51 Min. (Pl. 14), Paula Fuchs 10:31,06 (Pl. 16), Ida Schneider 10:32,20 Min. (Pl. 17) und Kathrin Stotz 10:56,73 Min. (Pl.18)

Mit ihrer geschwommenen Bestzeit von 10:48,16 Min. kam Hanna Schweitzer beim Jahrgang 2004 auf Platz 15 und Flora Talgner belegte über die 800 m Freistil, ebenfalls in neuer Bestzeit von 10.41,69 Min. Rang 7 ihres Jahrgangs 2003..

Von der Talentaufbaugruppe Delphine waren vier Mädchen am Start. Zum ersten Mal die 800 m Freistil, und das auf der langen 50 m Bahn zu schwimmen, bedeutete für die erst 10-und 11-jährigen Mädchen eine große Herausforderung. Die Ergebnisse waren jedoch in dem sehr starken Teilnehmerfeld respektabel. Alle Vier begeisterten durch technisch und stilistisch sauberes Schwimmen und durch ihre sehr gute Kraft- und Zeiteinteilung auf der ungewohnten, zum ersten Mal geschwommenen Strecke. So konnte Marit Boomers nach einer längeren Verletzungspause wegen eines gebrochenen Fingers in guten 12:25,99 Min. als Elfte beim Jahrgang 2008 ins Ziel kommen.

Die Plätze 12 bis 14 belegten beim Jahrgang 2007 Heike Stotz, Emilia Zeh und Pia Klemmer. Heike Stotz glänzte wie immer durch ihre saubere Schwimmtechnik und erreichte 11:55,62 Min. und Platz 12. Nur einen Rang dahinter die nach einwöchiger krankheitsbedingter Trainingspause etwas geschwächte Emilia Zeh in 12:00,33 Min. gefolgt von Pia Klemmer in 12:01,25 Min.

 

 

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950