Gmünder Nachwuchs erfolgreich beim Regionencup in Ulm

Mit sechs Schwimmern der Nachwuchsgruppe „Krokodile“ war der Schwimmverein Gmünd am Wochenende in Ulm beim Regionencup des Bezirks Ostwürttemberg am Start.

Mit dem Gewinn von 12 ersten Plätzen wurden die Erwartungen von Trainer Werner Siegle weit übertroffen, zumal neben den Siegen weitere gute Platzierungen und neue persönliche Bestleistungen erzielt wurden.

Bei den Mädchen des Jahrgangs 2007 war die Gmünder Dominanz enorm, konnten doch Emma Boxriker, Charlotte Beyn, Finja Gutwein und Leni Sauter in den Rennen über 50 m Freistil, 50 und 100 m Brust jeweils die Plätze eins bis vier unter sich ausmachen.

Auch beim Mehrkampf, bei dem neben den beiden Bruststrecken noch die Zeit über 25 m Brust Beinarbeit bewertet wurde, waren die Gmünder Mädchen nicht zu schlagen. Es siegte Emma Boxriker in 3:11,15 Min. vor Charlotte Beyn in 3:14,48 Min. und Leni Sauter die auf 3:20,96 Min. kam.

In guten 0:53,28 Min. konnte Finja Gutwein die 50 m Rücken beim Jahrgang 2007 gewinnen.

Auch die Jungen konnten sich in Ulm wacker schlagen und erfolgreich abschneiden.

So konnte Lukas Boomers beim Jahrgang 2006 dreimal auf das oberste Treppchen steigen. Er gewann die 50 m Schmetterling sowie die 100 m Brust und Freistil. Dreifachsieger wurde im gleichen Jahrgang auch Jewgeni Bosche, der die 50 m Freistil sowie die 50 und 100 m Rücken für sich entscheiden konnte.


29.10.18


zurück


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950