Nutzung Bud-Spencer-Freibad 2017 - Erweitertes Angebot für Mitglieder des Schwimmverein Schwäbisch Gmünd

Liebes Vereinsmitglied, wie bereits seit 2012 steht auch 2017 den Mitgliedern des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd wieder die zusätzliche Nutzung des Bud-Spencer-Freibades in der Vor- und Nachsaison zur Verfügung.

Als Schwimmvereinsmitglied können Sie das Bud-Spencer-Bad (ohne zusätzliche Kosten) noch vier Wochen nach der Schließung für die Allgemeinheit nutzen. Zu diesen vereinsinternen Zeiten stehen zur Verfügung: das Sportbecken (50m Bahn, ca. 25 Grad Wassertemperatur, die Liege- und Sitzstufen um das Becken sowie die Wärmehalle (mit Duschen+ Toiletten). Unsere Nutzungszeiten sind:

Montag bis Samstag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Auch am Feiertag 3. Oktober ist das Bad für den SVG geöffnet

Wie in den vergangenen Jahren sind an die Nutzung des Bades Bedingungen geknüpft, die einzuhalten sind. Den Inhalt über die „Rechte & Pflichten“ können Sie aus der beiliegenden „Einverständniserklärung“ entnehmen. Ein Zutritt als SVG-Vereinsmitglied ohne diese unterschriebene Erklärung ist nicht möglich. Sollten Sie die Erklärung bereits im Frühjahr 2017 unterschrieben haben, ist eine erneute Unterschrift nicht erforderlich. Hinweis: Bei Minderjährigen (Kinder) ist der Eintritt nur mit einem erwachsenen SVG - Vereinsmitglied oder einem SVG - Übungsleiter möglich.

Nach Vorlage der unterschriebenen Einverständniserklärung erhalten Sie über die SVG-Geschäftsstelle Ihre zeitlich begrenzte nicht übertragbare Einlasskarte. Bitte bringen Sie die Einverständniserklärung vollständig ausgefüllt und unterschrieben zur Abholung Ihrer Einlasskarte mit. Bitte führen Sie bei den vereinsinternen Nutzungszeiten immer Ihren SVG-Mitgliederausweis bei sich. Stichprobenartige Kontrollen sind möglich.

Voraussichtlich wird die Schließung am 10. oder 17. September erfolgen. Von Montag, 11.09. bzw. 18. 09. bis Samstag, den 07.10. bzw. 14.10. 2017 kann das Bad in der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr (um 18:00 Uhr muss das Gelände /Bad verlassen sein, Badeschluss 17:45 Uhr) genutzt werden.

Wir möchten Ihnen kurz eine Information der Bäderverwaltung zur Nutzung des Sportbeckens mitteilen. Aufgrund der Jahreszeit und der garantierten Wassertemperatur von ca. 25 Grad werden wir, wie im vergangenen Jahr, nur die Hälfte des Sportbeckens öffnen. Dies bedeutet, dass wir das halbe Sportbecken nutzen können. Die weitere Fläche (2.Hälfte) ist und bleibt durch die Plane abgedeckt und soll zur Energieeinsparung und Sicherstellung der Wassertemperatur genutzt werden. Aus Sicherheitsgründen ist vor der Abdeckplane eine Leine eingespannt, die die Nutzungsfläche abgrenzt. Wichtig, es darf bei der Nutzung die Leine nicht überschritten werden bzw. nicht unter die Abdeckplane getaucht werden. Jugendliche unter 18 Jahren haben nur zusammen mit dem jeweiligen Übungsleiter oder einem Erwachsenen SVG – Mitglied Zutritt.

HINWEIS: Jedes Vereinsmitglied ist selbstverantwortlich und haftet bei Unfällen und Nichtbeachtung der Nutzungsregeln selbst. Die Nutzung ist auf eigene Gefahr! Die ErsteHilfe-Ausrüstung befindet sich in Notfällen in der Schwimmmeisterkabine. Die Einlasskarten für die Nachsaison erhalten Sie, je nach tatsächlicher Schließung des Bades frühestens am Donnerstag, 07.09.2017 16:30 bis 18:00 Uhr auf der Geschäftsstelle des SVG. Ansonsten erfolgt die weitere Kartenausgabe am Montag, 11.09.2017 von 18:00 bis 20:15 Uhr im Gmünder Hallenbad und am Dienstag, 12.09.2017 von 16:30 bis 18:00 Uhr sowie am Donnerstag, 14.09.2017 ebenfalls von 16:30 – 18:00 Uhr auf der SVG – Geschäftsstelle. 

Der Vorstand des Schwimmvereins wünscht Ihnen viel Spaß und Freude bei der zusätzlichen Nutzung. Bei Fragen können Sie sich gerne an die SVG-Geschäftstelle wenden. 

Schwimmverein sucht Talente

Die im vergangenen Herbst begonnene Talentschule des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd geht in die Fortsetzung. Wieder sucht der SVG schwimmbegeisterte Kinder, dieses Mal des Jahrgangs 2009 und 2010. Das Ziel der Talentschule ist, talentierten Kindern die Schwimmarten Rücken, Brust, Kraul mit ihren entsprechenden Starts und Wenden im Hinblick auf ein wettkampf- und leistungsorientiertes Schwimmen frühzeitig beizubringen. Die Talentsichtung ist am Samstag, 30. September von 14 bis 16 Uhr im Hallenbad an der Goethestraße. Die Kinder sollten in der Lage sein, mindestens je eine Bahn Brust, Rücken und Kraul zu schwimmen. Mail-Anmeldung unter patrick.engel@schwimmverein-gmuend.de. Gmünder Tagespost 20.09.2017

25.09.17

Tokio 2020 ist mein sportliches Ziel - Der Gmünder Spitzenschwimmer Henning Mühlleitner begründet im Interview seinen Wechsel zur Sportunion Neckarsulm. Vorsitzender Roland Wendel und Cheftrainer Patrick Engel zeigen Verständnis.

Der Spitzenschwimmer Henning Mühlleitner wird, wie berichtet, künftig nicht mehr für den Schwimmverein Gmünd (SVG) an den Start gehen, sondern für die Sportunion Neckarsulm. Was den Gmünder „Sportler des Jahres 2016“ zu diesem Schritt bewog und was dieser Wechsel für die Wettkampfmannschaft des SVG bedeutet, das erläuterten am Mittwoch der 20-jährige Nationalmannschaftsschwimmer, Schwimmvereins-Vorsitzender Roland Wendel und SVG-Cheftrainer Patrick Engel im Gespräch mit GT-Sportchef Werner Röhrich und mit Winfried Hofele. Herr Mühlleitner, Ihr Wechsel von Gmünd nach Neckarsulm ist eine bittere Botschaft für den Gmünder Schwimmsport. Was sind die Gründe dafür? Mühlleitner: Zunächst möchte ich betonen, dass ich weiterhin Mitglied beim SVG bleiben werde, Gmünd ist meine Heimat, beim...

14.09.17

Masters-WM - Der SVG-Starter Winfried Hofele wird im Rückenstil Fünfter über 100 und Sechster über 50 Meter.

An den beiden letzten Tagen der Masters-Weltmeisterschaften in Budapest blieb es für die Seniorenschwimmer des Schwimmvereins Gmünd zwar beim einzigen Edelmetall nach dem Gewinn der Bronzemedaille durch Siegfried Wendel über 100 Meter Freistil in der Altersklasse 75, aber Winfried Hofele sicherte sich zwei weitere Platzierungen unter den Top-Sechs. Wie schon über 200 Meter schaffte er auch über die 100 Meter Rücken in der AK 70 in der persönlichen Bestzeit von 1:27,86 Minuten einen hervorragenden fünften Platz. Während der US-Amerikaner Richard Burns (1:17,08) und der ungarische Lokalmatador Jozsef Csikany (1.19,34) unangefochten Gold und Silber holten, lag Hofele bei der 50-Meter-Wende in der beeindruckenden Duna-Arena nach 40,19 Sekunden noch knapp vor dem Tschechen Juraj Branik...

07.09.17

Wendel holt die erste WM-Medaille - Masters-WM - Edelmetall, das schaffte noch kein Athlet des SV Gmünd. In Budapest holt Siegfried Wendel Bronze über 100 Meter Freistil in der AK 75. Hermann Winkler auf Rang vier, Winfried Hofele Fünfter.

Seit Dienstag und noch bis Sonntag werden in Budapest die Weltmeisterschaften der Seniorenschwimmer (Masters) ausgetragen. 13 000 Teilnehmer starten in vier „Superbädern“ mit 50-Meter-Bahnen auf der Margareteninsel, unter anderem im neuen Duna-Bad, wo kürzlich die WM der Aktiven stattfand. Die ersten Ergebnisse der Gmünder Teilnehmer liegen vor: Über 100 Meter Freistil hat in der AK 75 Siegfried Wendel geradezu sensationell die Bronzemedaille geholt. Seine Zeit: 1:17,53 Minuten. Mit 37,35 Sekunden nach 50 Metern lag Wendel noch auf Platz sechs, dann legte er einen tollen Endspurt hin. Das ist das erste Edelmetall, das ein Gmünder Seniorenschwimmer je bei einer WM im Einzel gewann. Sieger wurde der Japaner Akira Takakura vor Joaquim Canales (Frankreich). Wendel besiegte unter anderem...

17.08.17

Barbara Held bleibt unter neun Stunden - Langstreckenschwimmen - Gmünderinnen Barbara Held (26,4 Kilometer in 8:59 Stunden) und Solveig Rofka durchschwimmen den Zürichsee.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des inzwischen weltweit bekannten Langstreckenschwimmevents, wofür Teilnehmer aus ganz Europa und selbst aus Australien, Kanada und den USA anreisten, befanden sich auch Barbara Held vom SV Schwäbisch Gmünd und Solveig Rofka von der DJK Schwäbisch Gmünd unter den Athleten. Die Herausforderung, den Zürichsee der Länge nach alleine zu durchschwimmen, ist so beliebt, dass sich jedes Jahr rund 300 Schwimmer aus der ganzen Welt anmelden. Davon erhält aber aus Sicherheitsgründen nur ein Drittel den begehrten Startplatz. Die Soloschwimmer müssen die 26,4 Kilometer vom Start in Rapperswil bis zum Ziel in Zürich innerhalb von maximal zwölf Stunden zurücklegen, ohne ihre jeweiligen Begleitboote berühren zu dürfen oder gar an Land zu gehen. Die Bootsführer...

17.08.17

Kaderberufung des Schwimmverband Württemberg e.V.

Unsere 3 Athleten Carolin Morassi, Henning Mühlleitner und Philipp Dalferth wurden bei der Kaderberufungsveranstaltung im SpOrt Stuttgart offiziell für ihre Leistungen der Saison 2016/2017 geehrt und in die verschiedenen Kader berufen. Henning gehört zum Top Team und Olympiakader des Deutschen Schwimmverbandes. Wir setzen große Hoffnungen dass er es zu Tokio2020 schaffen kann. ... Carolin wurde in das TopTeam und C-Bundeskader aufgrund ihrer beiden Vizetitel der Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen berufen. Philipp konnte mit seinem Leistungen und errichten Rudolphpunkten sich in den Perspektivkader qualifizieren. Allen dreien werden attraktive Trainingslager und Maßnahmen für die kommende Saison angeboten. Auch von unserer Seite nochmals herzlichen Glückwunsch!

07.08.17

Zum Tode von Thomas Grieser

Schwäbisch Gmünd/Oppenau. Nach langer schwerer Krankheit ist der frühere Gmünder Spitzenschwimmer Thomas Grieser am Freitagmorgen, zwei Wochen vor seinem 67. Geburtstag, im Beisein seiner Familie in Oppenau verstorben. 31 Jahre lang lenkte er als Bürgermeister die Geschicke der 6000 Einwohner zählenden Gemeinde im Renchtal im Schwarzwald; die Verbindung zu seiner Heimatstadt Schwäbisch Gmünd hielt er immer aufrecht. Im März 2014 hatte Thomas Grieser die niederschmetternde Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs erhalten. Trotzdem setzte er seine Arbeit als Bürgermeister von Oppenau in seiner mittlerweile vierten Amtszeit ungebrochen fort. Er ging dabei auch gegenüber der Öffentlichkeit und seinen Freunden in Gmünd offen und getragen von einem bewundernswerten Optimismus mit seiner schweren...

07.08.17

Geburtstag - Wolfgang Patzke, 20 Jahre Vorsitzender des Gmünder Schwimmvereins, feiert seinen 70 Geburtstag.

Vor drei Wochen war er als Vorsitzender mit seinen Altersgenossen des Jahrgangs 1947 beim 70er-Fest-Umzug – an diesem Samstag feiert Wolfgang Patzke seinen 70. Geburtstag. Der frühere Schwimmvereins-Vorsitzende feiert still und allein mit seiner gleichaltrigen Frau Helga, mit der er seit 49 Jahren verheiratet ist, die beiden sind in einer Herberge unweit des Hohenzollern-Schlosses. Das ist typisch für „Wolle“, wie die Gmünder Schimmer-Institution von seinen Freunden gerufen wird. Patzke war von der Jugend bis ins Seniorenalter ein erfolgreicher Schwimmsportler, dekoriert mit Landes- und deutschen Meistertiteln, 20 Jahre lang Vorsitzender des Schwimmvereins und seit 2003 dessen Ehrenpräsident. Seine Eltern kamen 1946 aus Danzig nach Gmünd, Wolfgang und sein Bruder Helmut wuchsen neben...

24.07.17

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften - Ein „Six-Pack“ an Siegen für Carolin Morassi

Nicht nur um Titel in der offenen Klasse ging es beim Saisonfinale auf der 50-Meter-Bahn des „Inselbads“ in Stuttgart-Untertürkheim. Zusätzlich wurden dort auch die württembergischen Jahrgangsmeisterschaften von den Junioren (Jahrgang 1998/99) bis zur C-Jugend (Jahrgang 2004/05) ausgetragen. Dabei konnte der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd 25 erste Plätze in den diversen Altersklassen abräumen. Dazu kamen 22 zweite und 25 dritte Ränge. „Das lief nochmals ganz gut und ich bin zufrieden“, bilanzierte SVG-Trainer Patrick Engel, bevor er sich in die Ferien verabschiedete. Mit einem „Six-Pack“ an Siegen am erfolgreichsten in den Schwimmvereinsreihen war einmal mehr Carolin Morassi. Sie ließ nichts anbrennen und schnappte sich im Jahrgang 2000 die Titel über 100 Meter (1:00,95 Minuten) und 200...

24.07.17

Carolin Morassi überragend - Württembergische Meisterschaften - In Stuttgart gab es für den SV Schwäbisch Gmünd Podestplätze en masse.

Für den Schwimmverein Schwäbisch Gmünd gab es bei den Württembergischen Meisterschaften in der offenen Klasse im „Inselbad“ in Stuttgart-Untertürkheim nochmals fünf Titel sowie vier Vizemeisterschaften und sieben dritte Plätze. „Unsere Teilnehmer waren fast alle im Soll. Nun können wir zufrieden in die Sommerpause gehen“, lautete das Fazit von SVG-Trainer Patrick Engel. Noch einmal drei Siege und damit drei Meisterschaften einfahren konnte Carolin Morassi, die in den vergangenen Wochen und Monaten von Erfolg zu Erfolg geeilt war. In der Landeshauptstadt war sie über ihre Spezialdisziplinen 100m (1:05,50 Minuten) und 200m Schmetterling (2:26,40 Minuten) sowie 200m Lagen (2:25,71 Minuten) nicht zu schlagen. Knapp geschlagen geben musste sie sich in 1:00,20 Minuten über 100m Freistil. 16...

24.07.17

SVG bei facebook


FSJler gesucht (ab 8.2017)

 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950