Archiv 2011

Mit fünf Titeln sowie 13 zweiten und acht dritten Plätzen kehrte der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd von den Jahrgangs-Meisterschaften im Bezirk Ostwürttemberg aus Aalen zurück. Allerdings war man eher auf „Sparflamme“ an den Start gegangen und hatte sich öfter auf wenige Einsätze beschränkt. Wie unter anderem auch Hans-Peter Gratz, der im Jahrgang 1996 dreimal ins Wasser sprang und dieses dreimal als Sieger verlassen konnte. Bei seinem Hattrick hatte er jeweils einen seiner Teamkollegen im Schlepptau. Damit gab es hier auch drei Doppelsiege für den Gmünder Schwimmverein. Zunächst siegte er mit 2:46,97 Minuten über 200m Brust. Mit Pascal Herklotz als Verfolger (2:52,22 Minuten). Gute 2:08,06 Minuten zeigte Hans-Peter Gratz bei seinem Sieg über 200m Freistil vor Eric Wendel als …

Weiterlesen

424 Vereine und Sportorganisationen aus Baden-Württemberg haben sich um den mit über 90 000 Euro dotierten LOTTO Sportjugend-Förderpreis beworben. Nun stehen die Sieger fest: 120 Teilnehmer werden für ihre besonderen Leistungen in der Jugendarbeit geehrt. Unter den ersten Drei landeten die LG Rems-Welland, der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd und die Jugend des Segelclub Aalen-Württemberg. Nach der Formel „10 aus 12“ ermittelte die Jury in den Geschäfts-bereichen der baden-württembergischen Lotto-Gesellschaft jeweils zehn Preisträger. Gefragt waren pfiffige ehrenamtliche Aktionen aus den Jahren 2009 und 2010.

Landessieger wird im Mai gekürt

Die Preisverleihung, an der auch prominente Vertreter aus Sport und Politik teilnehmen, findet am 28. Mai 2011 im Europa-Park in Rust statt, wo die…

Weiterlesen

Beim LOTTO-Sportjugend-Förderpreis stehen die Sieger fest: 120 Teilnehmer werden für ihre besonderen Leistungen in der Jugendarbeit geehrt. Unter den ersten Drei sind die LG Rems-Welland, der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd und die Jugend des Segelclubs Aalen-Württemberg.

Nach der Formel „10 aus 12“ ermittelte die Jury in den Geschäftsbereichen der baden-württembergischen Lotto-Gesellschaft jeweils zehn Preisträger. Gefragt waren pfiffige ehrenamtliche Aktionen aus den Jahren 2009 und 2010.

Die Preisverleihung findet am 28. Mai 2011 im Europa-Park in Rust statt, wo die Vereinsvertreter auch auf einen Erlebnistag verbringen können. Die Hauptpreise sind mit 2000 (Bezirkssieger), 1500 (Platz zwei) bzw. 1000 Euro (Platz drei) dotiert. Die genaue Platzierung wird erst bei der Preisverleihung…

Weiterlesen

Gut besetzt war in diesem Jahr die 17. Auflage der Internationalen Sindelfinger Meisterschaften im Schwimmen. Zum ersten Mal war das Meeting auch eine Möglichkeit, Qualifikationszeiten für die kommenden Weltmeisterschaften in Shanghai zu unterbieten. Dies lockte eine einige Spitzenkräfte auf die 50m-Bahn des „Badezentrums“. Eine Chance, die aber für das Team des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd nicht in Frage kam. Derzeit gibt es beim SVG keine Aspiranten für ein derartiges Ereignis. Vielmehr ging es Trainer Martin Rademacher um einen Formtest auf hohem Niveau, der vom überwiegenden Teil seiner Schützlinge mit Bravour gemeistert wurde und die dabei nur an einem der zwei Tage des Meetings am Start waren.
Eine starke Vorstellung bot vor allem Christiane Rolny, die im Jahrgang 1997 gleich drei…

Weiterlesen

Während der weibliche Nachwuchs der Jahrgänge 1998/99 beim Schwimmverein Schwäbisch Gmünd auf dem Siegerehrungspodest Platz nehmen konnte, reichte es dem männlichen Pedant beim Finale um die Württembergischen Jugend-Mannschafts-Meisterschaften auf der 25m-Bahn in Feuerbach nicht ganz. Am Ende fehlten bei 5876 Punkten nur 149 Zähler zum dritten Platz, den man nach der Qualifikation bei der Bezirksendrunde vor zwei Wochen noch inne hatte. „Wir mussten krankheitsbedingt kurzfristig umstellen, das hat uns einige Punkte gekostet“, stellte Bernd Schabel als einer der verantwortlichen Betreuer der beiden Mannschaften fest. Die weibliche Jugend lieferte sich mit dem späteren Vizemeister SSG Reutlingen/Tübingen ein Duell auf Biegen und Brechen, zog aber im Endspurt mit einem Rückstand…

Weiterlesen

Tief durchatmen durften die Frauen des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd, als bei der Endrunde um die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in der Oberliga Baden-Württemberg in der Abstiegsrunde Bilanz gezogen wurde. In Leonberg gab es mit 33.946 Punkten einen siebten Platz unter zehn Mannschaften. Ein Rang, der den Klassenerhalt bedeutete. Der SSV Weingarten (33.295 Punkte) konnte als einer von drei Absteigern auf Rang acht relativ deutlich auf Abstand gehalten werden. Dafür marschierte der TV Bühl (34.420) an den Gmünderinnen vorbei und verdrängte diese von ihrem Vorrundenplatz sechs. Dabei hatten die Badenerinnen und der SVG am Ende gar mehr Punkte als der SV Villingen als Fünfter (34.069). Da aber laut Reglement ein Team aus der Meisterschaftsrunde (Platz eins bis fünf nach…

Weiterlesen

War man beim SV Gmünd doch mit einem recht mulmigen Gefühl zur Endrunde um die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in der Oberliga Baden-Württemberg zur Abstiegsrunde nach Leonberg gereist. Am Ende rutschte man zwar um einen Rang gegenüber der Vorrunde im Zehnerfeld der Liga auf Platz sieben ab. Da aber zugleich Meister SV Mannheim sich in die 2. Bundesliga aufmachte, reichte Rang sieben zum Klassenerhalt. Mit insgesamt 35.598 Punkten erreichte man klar vor der SU Neckarsulm (34.685) das rettende Ufer, tauschte aber auch mit dem VfL Waiblingen (36.738) den Platz aus dem ersten Durchgang.

„Die Männer haben es sehr gut gemacht und ich bin zufrieden“, lobte Martin Rademacher sein Team. Vor allem der Ausfall von Philipp Sobl (in der Vorrunde der wichtigste Punktesammler) hatte dem…

Weiterlesen

Mit einer Energieleistung konnten die Männer und die Frauen des Schwimmverein Gmünd bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in der Oberliga Baden-Württemberg die Liga halten. Zwar rutschten beide Teams in Leonberg noch um einen Rang auf Platz sechs ab, doch konnten die Abstiegspositionen acht bis zehn auf Distanz gehalten werden. „Trotz einige, vor allem krankheitsbedingter, Ausfälle haben wir uns gut gehalten“, atmete nicht nur Martin Rademacher tief durch. Vor allem bei den Männern gab es mit Philipp Sobl einen gravierenden Ausfall gegenüber der Vorrunde vor zwei Wochen zu verkraften. „Wir konnten es durch ein paar Umstellungen ganz gut kompensieren“, freute sich der SVG-Trainer. Mit insgesamt 35 598 Punkten für beide Durchgänge sammelte man in der zweiten Runde zwar 103 Zähler…

Weiterlesen

Aus der anfänglichen Euphorie ist inzwischen ein ängstliches Bangen geworden. Die Situation vor der Endrunde um die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in der Oberliga Baden-Württemberg am Wochenende in Leonberg ist für den Schwimmverein Schwäbisch Gmünd alles andere als rosig. Nicht nur die Abstiegslage in den höheren Ligen, die auch Auswirkung auf die Oberliga Baden-Württemberg haben wird, hat dem SV Gmünd die anfänglich gute Stimmung nach dem ersten Durchgang vor zwei Wochen im Gmünder Hallenbad gründlich verdorben. Zahlreiche Ausfälle im Training wegen diverser Krankheiten trugen zudem dazu bei, dass die Verantwortlichen beim SVG inzwischen eher Richtung Tabellenende im Zehnerfeld der Liga schauen als einen Blick auf die Konkurrenz auf den Plätzen vor dem Männer- und Frauenteam…

Weiterlesen

Das als „Schwimmspaß“ bezeichnete Internationale Schwimmfest des SV Gerlingen war das Ziel der Nachwuchsgruppe des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd. Für einen Teil des Teams war es der erste Wettkampf überhaupt. Am Ende standen für die Starter in den Jahrgängen 1998 bis 2003 drei erste, sechs zweite und nochmals drei dritte Plätze auf der Habenseite. Einen besonders erfolgreichen Auftritt hatte im Jahrgang 2002 Tom Beisert, der seinen beide Rennen für sich entscheiden konnte, dabei über 50m Rücken in 45,77 Sekunden und die 100m Lagen in 1:41,77 Minuten zurück legte. Der gleichaltrige Stefan Siedle siegte über 25m Brust in 25,96 Sekunden vor Lasse Funk (26,34 Sekunden), der damit für einen Doppelsieg des SVG sorgte.

Im Jahrgang 2001 schwamm Philipp Dalferth mit 47,40 Sekunden über 50m…

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950