Archiv 2014

Doppelsieg für Gmünder Duo - 28. Herbstpokalschwimmfest: Henning Mühlleitner und Per Kleinschmidt in Frankfurt am Start

Henning Mühlleitner und Per Kleinschmidt vom Schwimmverein Schwäbisch Gmünd traten beim 28. Herbstpokalschwimmfest der SG Frankfurt/Main an. Über 50m Freistil war das Gmünder Duo nicht zu schlagen. Mühlleitner fuhr zwei weitere Siege ein und kam seinen Bestmarken sehr nah.Fast schon im Wettkampf-Dauereinsatz sind derzeit Henning Mühlleitner und Per Kleinschmidt vom Schwimmverein Schwäbisch Gmünd. Neben Starts mit dem SVG ist das Duo, das in Saarbrücken lebt und trainiert, auch mit dem dortigen Verein der SSG Saar Max Ritter unterwegs, wenn dieser auf Reisen geht.

So waren die beiden Gmünder beim 28. Herbstpokalschwimmfest der SG Frankfurt/Main am Start und unterzogen sich einem eintägigen Formtest. Während die Zeiten von Henning Mühlleiter zur Freunde von SVG-Trainer Patrick Engel bereits wieder auf neue Topleistungen hinweisen, tut sich Per Kleinschmidt mit dem stark erhöhten Trainingsaufwand seit seinem Wechsel ins Saarland noch schwer. Derzeit kommt er nicht richtig in Fahrt und ist mit seinen Leistungen nicht immer zufrieden. So konnte Henning Mühlleitner in der Hessen-Metropole neben drei Siegen noch drei zweite und einen dritten Platz einfahren. Für seinen Teamkollegen gab es dagegen nur einen zweiten Rang. Dabei kratzte Henning Mühlleitner beim Sieg in 3:55,15 Minuten über 400m Freistil im Jahrgang 1997/98 bereits wieder an seinem erst fünf Wochen alten SVG-Vereinsrekord, den er um lediglich sieben Hundertstelsekunden verfehlte. Auch beim Sieg über 50m Rücken lag er mit 26,43 Sekunden in Reichweite seiner Schwimmvereins-Bestmarke von 26,27 Sekunden, die gar erst nur vier Wochen „auf dem Buckel“ hat. Einen dritten Erfolg gab es für den Staffel-Europameister über 4x200m Freistil bei den Junioren in 59,73 Sekunden über 100m Lagen. Jeweils Rang zwei belegte Henning Mühlleitner über 100m Freistil (51,90 Sekunden), 50m Schmetterling (27,40 Sekunden) und 400m Lagen (4:29,85 Minuten). Über die 50m Freistil schlug er in 24,78 Sekunden als Dritter an. Da Per Kleinschmidt über 50m Rücken in 28,63 Sekunden anschlagen konnte, gab es hier für das Gmünder Duo einen Doppelsieg. Über 50m Freistil wurde Fünfter (25,66 Sekunden) und über 50m Schmetterling Sechster (28,43 Sekunden). Dreimal landete er in seiner Altersklsse auf Rang neun: Über 100m (57,33 Sekunden) und 400m Freistil (4:46,90 Minuten) sowie 100m Lagen (1:04,87 Minuten). Gar nur Rang elf war es über 400m Lagen (4:57,96 Minuten). Patrick Engel hofft, dass sich Per Kleinschmidt bis zum kommenden Wochenende ein wenig erholen kann und zu alter Form zurück findet. Denn dann stehen in Neckarsulm die Württembergischen Kurzbahn-Meisterschaften als letztere Test vor den „Deutschen“ vom 19. bis 22. November in Wuppertal auf dem Programm. Dagegen muss Henning Mühlleitner bei den Landes-Titelkämpfen passen. Er stimmt sich seit dieser Woche mit dem Stützpunkt Saarbrücken bei einem knapp zweiwöchigen Trainingslager auf der Kanaren-Insel Fuerteventura auf die nationalen Meisterschaften ein.

© Gmünder Tagespost 04.11.2014 19:51:36


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950