Archiv 2017

Wie in jedem Jahr so war auch diesmal wieder der Mannschaftwettkampf DMSJ der Jugend einer der Wettkampfhöhepunkte des Jahres 2017. Beim Württembergfinale, das am vergangenen Sonntag in Gerlingen stattfand, gingen von SV Gmünd die Mannschaften der weiblichen und männlichen C-Jugend, sowie zwei gemischte Mannschaften der E-Jugend an den Start.  Die C-Jugend-Mädchen konnten in einem spannenden Wettkampf einen  beachtlichen dritten Platz belegen, während die Jungs der gleichen Altersklasse im Kreis namhafter Mannschaften auf Rang 5 kamen. Die E-Jugendteams erreichten Rang 7 und 11.

Die C-Jugend-Mädchen der Jahrgänge 2004/2005 hatten in ihrem Wettkampf, bei dem in jeder Schwimmlage eine 4 x 100 m Staffel sowie zum Abschluss eine 4 x 100 m Lagenstaffel zu schwimmen waren neben der…

Weiterlesen

Das dreiköpfige Senioren-Team des Schwimmvereins Schwäbisch Gmünd fischte bei den Deutschen Kurzbahn-Mastermeisterschaften am Wochenende siebenmal Edelmetall aus dem Pool des Uni-Bades in Bremen. In Topform stellte sich in der AK 75 Hermann Winkler vor. Er verteidigte nicht nur seinen Vorjahrestitel über 50 m Schmetterling souverän in herausragenden 39,79 Sekunden, sonderte sicherte sich zu dieser Goldmedaille noch drei weitere Bronzemedaillen – über 50 m Freistil in 35,55 Sekunden, über 100 m Freistil in 1.23,63 Minuten und über 100 m Lagen in 1.39,59 Minuten. Zudem bestritt Hermann Winkler noch den „kleinen Mehrkampf" und startete deshalb auch auf seinen „Nebenstrecken" über 50 m Brust (Platz 7 in 56,57 Sekunden) und über 50 m Rücken (Platz 5 in 51,30 Sekunden). In seiner Alterklasse…

Weiterlesen

Eine Gold-, drei Silber- (alle durch Carolin Morassi) und fünf Bronzemedaillen in der offenen Wertung fischte der Schwimmverein Gmünd am Wochenende bei den Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften 2017 aus dem 25-m-Becken des AQUAtoll-Sportbades. In den Jahrgangswertungen war die Ausbeute wesentlich umfangreicher: 16 Meistertitel, 18 zweite Plätze und 13 dritte Ränge. SV-Cheftrainer zog für die Leistungsgruppe 1 ein "gemischtes" Fazit: "Im Großen und Ganzen schlägt das vermehrte Kraft- und Wassertraining schon an und wird sind durchaus auf einem guten Weg, aber wir haben doch noch einige Baustellen. Nicht alle konnten den Mehraufwand umsetzen".

Sehr gut präsentierte sich erneut Carolin Morassi, die den begehrtesten Einzeltitel, nämlich über 100 m Freistil, gewann. Sie holte sich im…

Weiterlesen

Die tolle Stimmung, die vollen Zuschauerränge und die ein ums andere Mal erzielten neuen Veranstaltungsrekorde waren auch für die in großer Zahl teilnehmenden Gmünder Nachwuchsschwimmer motivierend und ausschlaggebend für hervorragende Leistungen bei den am vergangenen Wochenende im Gmünder Hallenbad ausgetragenen Wettkämpfen bei der 6. Auflage des Mugele-Cups. Über alle leistungsorientierten Gruppen hinweg, von den mit 8 Jahren Jüngsten bis zu den Angehörigen der ersten Mannschaft  gingen Teilnehmer des Schwimmvereins an den Start und konnten sich im heimischen Gewässer allein 103 erste Plätze, ebenso viele zweite und 90 dritte Plätze in Einzelrennen angeln.

Neben dem derzeitigen Gmünder „Aushängeschild“ Carolin Morassi zeigten sich auch schon Katharina Bopp, Luna Stadelmann, die…

Weiterlesen

Schwimmsport vom allerfeinsten wurde am Samstag und Sonntag beim den Wettkämpfen um den Mugele-Cup im herausgeputzten Gmünder Hallenbad geboten, die Stimmung auf den voll besetzten Ränge hatte insbesondere bei den Finalläufen fast schon olympische Dimensionen – kein Wunder, bei den spannenden Wettkämpfen jagte ein Veranstaltungsrekord den anderen. Schwimmvereins-Vorsitzender Roland Wendel zog am Sonntagabend hochzufrieden Bilanz: „Die 6. Auflage des Mugele-Cups war organisatorisch und vom sportlichen Niveau her nochmals eine große Steigerung zu den Vorjahren.

Sportliche Glanzlichter setzten eine Vielzahl von deutschen Spitzenschwimmer wie beispielsweise Oliver Tabor und Paul Reither aus Leimen, Dominik Franke aus Waiblingen oder Barbara Schaal (Gelnhausen), Marie Bockhaus (Paderborn),…

Weiterlesen

Sehr unterschiedlich waren die Leistungen und  Ergebnisse der Schwimmer des Schwimmverein Gmünd bei den am vergangenen Wochenende in Aalen ausgetragenen Meisterschaften der Jahrgänge 2004 und älter des Bezirks Ostwürttemberg.Bei diesem ersten Meisterschaften nach dreimonatiger Wettkampfpause steckten vielen noch das harte Aufbau- und Vorbereitungstraining in den Knochen, während ein Teil der Mannschaft schon bemerkenswerte Zeiten schwimmen konnte.In Abwesenheit eines Großteils der Schwimmer der ersten Gmünder Mannschaft war die Medaillenausbeute mit 28 Siegen, 30 Zweitplatzierungen und 22 dritten Rängen sehr erfreulich.

Der einzige, nur am Samstag in Aalen startende Teilnehmer der ersten Garnitur des SV Gmünd, Marc Schneider, konnte alle seine drei Rennen 200 m Freistil (1:59,06 Min.),200…

Weiterlesen

15 Einzeltitel, 14 Vizemeisterschaften und 22 dritte Plätze war die Ausbeute des Schwimmverein Gmünd. Mit dieser stolzen Erfolgsbilanz, die noch durch den Gewinn der beiden 4 x 50 m Freistilstaffeln der Jahrgänge 2005-7 abgerundet wurde, waren die Gmünder einmal mehr einer der erfolgreichsten der 19 teilnehmenden Vereine. Zusätzlich der Medaillengewinne wurde noch eine Vielzahl vorderer Plätze erzielt und vor allem eine ganze Reihe von neuen persönlichen Bestleistungen geschwommen.

Mit vier Einzeltiteln die erfolgreichste Gmünder Teilnehmerin war Paula Fuchs vom Jahrgang 2005. Sie belohnte sich in Ulm für ihren guten Trainingseinsatz und schwamm in allen ihren Rennen neue persönliche Bestzeiten. So konnte sie die 100 m Schmetterling (1:18,02 Min.) hauchdünn vor ihrer Mannschaftskameradin…

Weiterlesen

Beim südwestdeutschen Vorkampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Mastersschwimmer (DMSM) in Brühl ging am Sonntag nach dreijähriger Pause wieder ein Team des Gmünder Schwimmvereins an den Start – und belegte mit 13.250 Punkten einen guten sechsten Platz. Sieger wurde der SV Mannheim vor dem WSV Speyer; beide Mannschaften haben sich damit für das Finale in Hamburg qualifiziert.

Die Regeln für den DMSM-Wettbewerb sind komplex: Jeder Verein stellt in den insgesamt 24 Rennen je einen Starter, dessen erzielte Zeit in eine Punktzahl umgewertet wird. Richtgröße ist der jeweilige Altersklassenrekord. In jeder Mannschaft müssen mindestens vier Frauen starten und es müssen mindestes fünf Altersklassen (von AK 20 bis AK 90 und älter) besetzt sein, pro Teilnehmer sind nur drei Starts…

Weiterlesen

Beim beliebten Ehrenabend des SV Gmünd wurden am Freitag im Saal des Franziskaners die bei Meisterschaften der vergangenen Saison erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer ausgezeichnet. Vorsitzender Roland Wendel freute sich über „dieses Jahr so viele Erfolge wie kaum jemals zuvor.“

Einen traurigen Kontrast dazu ergab das Gedenken an Hans-Peter Sick, der bis zu seinem Tod vor kurzem stolze 40 Jahre als Pressewart den SVG unterstützt hatte.

An ganz andere Emotionen im Saal rührte Wendels Bericht über die Informationsveranstaltung der Gmünder Stadtverwaltung am Mittwoch im Stadtgarten zum neuen Hallenbad. Er sieht diese als „grossen Schritt in die richtige Richtung“ und hofft für die weitere Entscheidungsfindung auf eine „faire und emotionsfreie Diskussion“. Mit den jetzigen Plänen für…

Weiterlesen

Die Senioren des Schwimmvereins Gmünd gingen in Leimen wieder sehr fleißig auf Titeljagd. Obwohl einige Athleten, die im vergangenen Jahr in Aalen Gold geholt hatten, diesmal krankheitsbedingt fehlten, durften sich die Gmünder am Ende über 23 Einzelsiege, vier Staffelerfolge, fünf Vizemeisterschaften und drei dritte Plätze freuen – die Ausbeute an obersten Podestplätzen war damit überraschend noch größer als 2016.

Nur die große Mannschaft der SSV Regio Freiburg war mit 30 Titelgewinnen bei 52 teilnehmenden Vereinen etwas erfolgreicher. Die meisten Einzeltitel hamsterte in der Altersklasse 70 Winfried Hofele, der bei sieben Einzelstarts sechsmal Gold holte: über 50m Rücken (39,45 Sekunden), 100m Rücken (1:29,51 Minuten), 200m Rücken (3:23,43), 400m Freistil (6:45,06), 200m Freistil…

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950