Archiv 2018

Ein ganz besonderes Wettkampferlebnis hatten die Schwimmer der zweiten Mannschaft und der Talentaufbaugruppe des Schwimmverein Schwäbisch Gmünd am vergangenen Wochenende mit der Teilnahme am 5. Internationalen Innsbrucker Schwimm-Meeting in der Tiroler Landeshauptstadt.

Neben dem Wettkampf, an dem 39 Vereine aus vier Nationen im Schwimmbad Tivoli am Start waren, wurden in den 3 Tagen die Schisprungschanze am Bergisel, mit fachkundiger Führung eines Schispringers ebenso die bekannten Sehenswürdigkeiten von Innsbruck besucht.   

Dass unter dem Rahmenprogramm die Leistungen nicht auf der Strecke blieben, beweisen die teilweise sehr guten Leistungen und die vielen neuen persönlichen Bestzeiten. Sehr zufrieden waren die Trainer Bernd Schabel, Daniela Fuchs und Peter Stich mit der…

Weiterlesen

Hoch zufrieden waren die Trainer des SV Gmünd mit dem Abschneiden ihrer fünf Schützlinge bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgangs-Klassen (B-und C-Jugend) am vergangenen Wochenende in Erlangen. Im Feld der mehr als 560 Teilnehmer aus 145 Vereinen Süddeutschlands, die insgesamt 2288 Meldungen abgegeben hatten, schlugen sich die vier Gmünder Mädchen der Jahrgänge 2005 (C-Jugend) sowie Tommy Schabel (Jg. 2002) hervorragend. Wie nicht anders erwartet blieben Podestplätze aus, viel wichtiger war jedoch die Tatsache, so die Trainer Bernd Schabel und Peter Stich „dass in fast allen Rennen neue persönliche Bestzeiten erzielt werden konnten“.

Tommy Schabel, einziger männlicher Gmünder Teilnehmer der sich für diese Meisterschaft qualifizieren konnte, ging mit viel Elan…

Weiterlesen

Eine Goldmedaille in der offenen Klasse durch Carolin Morassi, zwei erste, vier zweite und zwei dritte Plätze in den Jahrgangswertungen, dazu eine Reihe von persönlichen Bestzeiten – Patrick Engel, der Cheftrainer des Gmünder Schwimmvereins, war mit der Ausbeute seiner Schützlinge bei den Süddeutschen Meisterschaften auf der 50-m-Bahn in Dresden sehr zufrieden: „Wir sind auf einem guten Weg zu unseren Saisonhöhepunkten Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai und Deutsche Meisterschaften offene Klasse Mitte August jeweils in Berlin."

Den einzigen süddeutschen Meistertitel in der offenen Klasse holte sich in Dresden wie erwartet Carolin Morassi (Jahrgang 2000) über 200 Meter Schmetterling. Mit ihren 2.19,03 Minuten im Vorlauf sicherte sie sich bereits in der Jahrgangswertung den ersten…

Weiterlesen

Bei den „German Open" am vergangenen Wochenende in Berlin hatten die deutschen Spitzenschwimmer die Gelegenheit, die hohen DSV-Normen für die Europameisterschaften 2018 in Glasgow zu unterbieten. Als einziger Gmünder war Per Kleinschmidt in Berlin am Start – und er überzeugte mit tollen Leistungen. Dem 20-jährigen angehenden Studenten gelang es sogar, den Vereinsrekord von Patrick Dalferth über 100 m Rücken in 58,94 Sekunden auf die hundertstel Sekunde genau zu egalisieren. Damit landete er in einem sehr starken Teilnehmerfeld auf dem beachtlichen 12. Rang. Die gleiche Platzierung schaffte er über 200 m Rücken in 2.11,93 Minuten. Über 50 m Rücken gelang Per Kleinschmidt sogar der Sprung unter die Top ten. Mit 27,24 Sekunden verfehlte er seinen eigenen Vereinsrekord (27,08) nur knapp. „Ich…

Weiterlesen

Mit einem kleinen Team aus der ersten Mannschaft ging der Schwimmverein Gmünd am vergangenen Wochenende bei den baden-württembergischen Meisterschaften auf der 50-m-Bahn im Heidelberger Olympiastützpunkt an den Start. Chefcoach Patrick Engel war mit den Leistungen nach der harten Trainingswoche in Malaga/Südspanien „durchaus zufrieden". Besonders natürlich mit Carolin Morassi, die in der offenen Klasse dreimal Landessiegerin wurde und dazu noch je eine Silber- und eine Bronzemedaille gewann. In der Wertung der Jahrgangs 2000 wurde sie zudem noch fünfmal mit Gold und einmal mit Silber dekoriert. Gleich im ersten Rennen über 50 Meter Freistil qualifizierte sie sich fürs Finale, das sie auf Platz 2 beendete – in neuer Bestzeit von 27,65 Sekunden. „Endlich unter 28 Sekunden", freute sich nicht…

Weiterlesen

55 Vereine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten 2482 Meldungen für das 27. Internationale Schwimmfest der Stadtwerke Heidenheim auf der 50 m Bahn des Hallenbades Aquarena abgegeben. Mit 136 Meldungen war der Schwimmverein Gmünd bei der dreitägigen Veranstaltung dabei und zählte mit einer Bilanz von 6 Siegen, 8 zweiten und 6 dritten Plätzen zu den erfolgreichsten Vereinen der Veranstaltung.

Eine Woche vor dem ersten Saisonhöhepunkt, den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Heidelberg, waren in Heidenheim fast von allen Leistungsgruppen Teilnehmer am Start. Die Aktiven der ersten Garnitur, erst vor wenigen Tagen aus dem 10-tägigen Trainingslager in Malaga zurück gekommen, starteten in Heidenheim völlig ohne besondere Vorbereitung und aus dem Training heraus. Der…

Weiterlesen

So kalt war es noch nie beim Anschwimmen im Bud-Spencer-Bad wie an diesem Karsamstag. Doch nur die eisigen Außentemperaturen verlangten einen wärmenden Kittel. Das Wasser im 50-Meter-Sportbecken war mit 24,1 Grad angenehm warm. Und so stürzten sich, nachdem Schwimmerlegende Manfred Bihr mit einer Schweizer Kuhglocke das Startsignal läutete, 40 Schwimmerinnen und Schwimmer, Jung und Alt, in die Fluten und zogen ihre ersten Bahnen im „Freibad-Sommer 2018“.

„Wir hätten nie geglaubt, dass das Wasser schon so warm ist“, freuten sich Roland Wendel und Wolfgang Patzke riesig. Der Vorsitzende und der Ehrenpräsident des Schwimmvereins dankten Thomas Vetter, dem Leiter der Gmünder Bäderbetriebe, ganz herzlich „für diese Meisterleistung“. Nach dem Wintereinbruch Ende März und Ausfallzeiten des…

Weiterlesen

Ihren ersten auswärtigen Wettkampf führte die Talentschule 1 und 2 des Schwimmvereins zum Nachwuchsschwimmfest nach Gerlingen. Es gab noch keine Topplazierungen, aber viel Spaß an dem Wettkampf und natürlich eine sehr große Anzahl von persönlichen Bestleistungen. Die Kinder gehören den Jahrgängen 2009 und 2010 an. Auch viele Eltern standen am Beckenrand und feuerten die eigenen und die anderen Schwimmkameraden an. Die beiden Trainer Steffi Schmid und Patrick Engel waren stolz auf ihre Schützlinge.

Weiterlesen

Immerhin noch acht erste, zwei zweite und zwei dritte Plätze holte das krankheitsbedingt kleine Aufgebot des Gmünder Schwimmvereins am Sonntag bei den württembegischen Kurzbahn-Mastersmeisterschaften in Leonberg. Am erfolgreichsten war dabei in der Altersklasse 70 Otto Horvarth, der über 50 m Brust in 44,22 Sekunden, 100 m Brust in 1.46,65 Minuten, 50 m Schmetterling in 43,87 Sekunden und über 100 m Lagen in 1.34,23 ungefährdet viermal Meister wurde. Roland Aubele ging in der AK 75 dreimal an den Start - und schlug dreimal als Erster an: Über 50 m Freistil in 34,15 Sekunden, über 50 m Brust in 42,34 Sekunden und über 100 m Lagen in 1.38,13 Minuten. Titel Nr. 8 steuerte in der AK 20 Kevin Liedle bei, der bei seinem ersten Mastersstart die 100 m Schmetterling in guten 1.03,62 Minuten gewann;…

Weiterlesen

Eine ganze Reihe herausragender Leistungen, persönlicher Bestzeiten und erreichte Qualifikationszeiten für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften war die stolze Bilanz der Nachwuchsschwimmer des SV Schwäbisch Gmünd bei dem am vergangenen Wochenende stattgefundenen 24. Internationalen Sindelfinger Swimming Championships (ISSC). Im Kreis der Athleten aus 5 Nationen konnten die Gmünder drei Siege, zwei zweite und vier dritte Plätze belegen.Paula Fuchs konnte im Sindelfinger Badezentrum ihren Aufwärtstrend auf den Rückenstrecken fortsetzen. Während sie auf der kurzen 50 m Distanz in 0:34,62 Min. gegenüber der Sindelfingerin Lea Mastanjevic als Zweite das Nachsehen hatte konnte sie die Rennen über 100 und 200 m Rücken in neuen persönlichen Bestzeiten von 1:12,75 Min. und 2:34,16 Min. mit…

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950