Archiv 2019

Marie Fuchs und Irmela Zeh beim Christstollenschwimmfest des DSC Dresden am Start

Zum ersten Mal für den Landeskader Württemberg startend schwammen Marie Fuchs und Irmela Zeh beim 29. Internationalen Christstollenschwimmfest in Dresden. Der von Freitag bis Sonntag stattgefundene Wettkampf auf der 50 m Bahn der Schwimmhalle am Freiberger Platz sollte für die beiden D2 – D4 – Kaderschwimmerinnen des Schwimmverein Gmünd zur Formüberprüfung dienen. Mit 4132 Meldungen aus 62 in- und ausländischen Vereinen gestaltete sich dieses Schwimmfest zu einer Mammutveranstaltung, bei der die beiden Gmünder Nachwuchstalente jeweils sieben Rennen zu schwimmen hatten. Sowohl für Marie Fuchs als auch für die erst 10-jährige Irmela Zeh war dies der erste Wettkampf ohne Beisein der Heimtrainer und der Eltern und stand ob der widrigen Umstände unter keinem guten Stern. Trotz guter Platzierungen, Marie Fuchs errang zwei Zweite und zwei dritte Plätze und auch Irmela Zeh kam in allen Rennen unter den zehn Besten ins Ziel, blieben beide Schwimmerinnen unter ihren persönlichen Möglichkeiten.

 

Marie Fuchs, Allroundtalent und zuletzt in guter Form, konnte bei dem letzten Wettkampf des Jahres 2019 zweimal als Zweite ins Ziel kommen. Für die 50 m Schmetterling benötigte sie 0:29,85 Min. und über 200 m Lagen reichten 2:30,33 Min. zum Gewinn der Silbermedaille. Jeweils Dritte wurde die 14-Jährige beim 50 m Freistilsprint in 0:28,19 Min. und im Rennen über 200 m Brust in 2:46,48 Min. Im Rennen über 100 m Freistil kam sie in 1:02,42 Min. auf den vierten Rang und Platz fünf belegte sie über die 400 m Lagen nach 5:27,29 Min. Ihre einzige Bestzeit erzielte Marie Fuchs im Rennen über 400 m Freistil wo sie in 4:53,78 Min. jedoch lediglich Platz 11 beim Jahrgang 2005 belegte.

 

Irmela Zeh traf in Dresden auf einige der besten deutschen Nachwuchsschwimmerinnen des Jahrgang 2009. Auch sie wirkte nach einem langen Wettkampfjahr mit vielen Starts und guten Leistungen etwas müde und konnte ihr Leistungspotential nicht ganz abrufen.

 

In ihrem ersten 800 m Freistilrennen auf der 50 m Bahn erzielte sie mit 11:35,24 Min. mit Rang vier ihre beste Platzierung und zugleich den einzigen Altersklassenrekord für den Bereich des Schwimmverein Gmünd. Nach 2:59,17 Min. kam sie über 200 m Lagen auf den fünften Platz. Zwei sechste Plätze belegte sie über 100 m Freistil (1:12,92 Min.) und Brust (1:35,33 Min.) während sie in allen weiteren Rennen jeweils Siebte wurde.

 

 

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950