News 2019

Überprüfungswettkampf Lange Strecken

Am vergangen Wochenende fanden auf der 50 m Bahn der Traglufthalle des Stuttgarter Inselbades ein vom Schwimmverband Baden-Württemberg veranstalteter Überprüfungswettkampf über die langen Strecken und Lagen als Ersatz für die zum selben Zeitpunkt vorgesehen Meisterschaften statt. Der Wettkampf wurde aufgrund der Corona-Verordnung Sport vom 25.01. auf maximal 100 Teilnehmer (Sportler, Trainer, Betreuer) innerhalb eines Veranstaltungsabschnittes begrenzt. Den teilnehmenden Vereinen wurde nach Teilnehmeranzahl eine begrenzte Fläche in der Halle zugewiesen. Teilnehmen durften nur Aktive die der am 25.01. überarbeiteten Corona-Verordnung entsprachen.

 

Die erste Mannschaft des Schwimmvereins, die seit dem Lockdown im November Dank des Entgegenkommens der Bäderverwaltung und der Stadtwerke ihren Trainingsbetrieb unter strenger Beachtung der Corona-Bedingungen weiter betreiben darf, die sich jedoch nur auf Mitglieder der 2. Bundesligamannschaft der Männer sowie auf Bundes- und Landeskaderschwimmer beschränkt und die sich seit der Verschärfung der Vorschriften vom 25.01. nochmals redierte, brachte in bei diesen „Baden-Württembergischen-Ersatz-Meisterschaften“ fünf Aktive an den Start.  14 Vereine hatten 180 Meldungen abgegeben, wobei der Löwenanteil der Teilnehmer aus den Schwimmhochburgen Heidelberg, Karlsruhe und Cannstatt kam.

 

Die Bilanz der fünf Gmünder Teilnehmer konnte sich durchaus sehen lassen. In acht von neun Rennen wurden neue Bestzeiten erzielt und konnten immerhin ein erster Platz, zwei Zweite und zwei dritte Plätze belegt werden. Ganz besonders freuten sich die Trainer über die guten Leistungen der beiden Jüngsten Teilnehmer Marit Boomers und Felix Strampfer.

 

Marit Boomers konnte bei ihrem ersten 400 m Lagen Wettkampf beim Jahrgang 2008 in 5:50,20 Min. auf Rang drei schwimmen. Den ersten Platz und damit Schnellste war sie in auf der langen Freistildistanz in sehr guten 10:32,78 Min.

 

Auch Felix Strampfer überraschte mit guten Zeiten über 400 m Lagen in 5:52,11 Min. und 800 m Freistil in 10:42,61 Min. mit denen er die Plätze vier und fünf im Jahrgang 2008 belegte.

 

Marie und Paula Fuchs gingen über 400 m Lagen und 800 m Freistil an den Start. Marie konnte als Zweite im Jahrgang 2005 ihre bisherige Bestzeit um 12 Sekunden auf 5:13,64 Min. steigern. Ihre Schwester Paula musste wegen eines Fehlers bei der Brustwende leider disqualifiziert werden.

 

Besser machte sie es dann über 800 m Freistil in dem sie in 9:57,24 Min. zum ersten Mal unter der 10 Minuten-Grenze blieb und dabei Vierte wurde, hinter Marie, die sich auf 9:52,42 Min. verbesserte und auf Rang drei kam.

 

Yannik Kohleisen, einziger Teilnehmer aus dem Gmünder 2. Liga-Team, startete bei den Junioren über 400 m Lagen. Mit 1:03,77 Min. legte er über die erste Teilstrecke den 100 m Schmetterling sehr schnell los um sich am Ende mit 5:03,08 Min. um mehr als 14 Sekunden gegenüber seiner alten Bestzeit zu steigern.

 

 

 

 

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950