Swim.de

SWIM.DE

  • Zweiter Stopp: Die SWIM 100×100 in Braunschweig

    <div> <img width="2708" height="1793" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Die SWIM 100x100 in Braunschweig-20" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319.jpg 2708w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319-300x199.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319-768x509.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319-1024x678.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Die-SWIM-100x100-in-Braunschweig-20-e1573587260319-600x397.jpg 600w" sizes="(max-width: 2708px) 100vw, 2708px"><span class="media-credit">Philippa Lenz</span> </div> [<a href="https://swim.de/aktuell/die-swim-100x100/">See image gallery at swim.de</a>] <p>Na, haben Sie Lust bekommen, die Kult-Einheit von 100 x 100 Meter selber zu schwimmen? Hier haben Sie noch die Gelegenheit dazu (die jeweiligen Links führen zur Anmeldung):</p> <p>23. November 2019 in <a href="https://swim.de/training/100x100-flensburg/">Flensburg</a></p> <p>13. Dezember 2019 in <a href="https://swim.de/training/100x100-luebeck/">Lübeck</a></p> <p>11. Januar 2020 in <a href="https://swim.de/training/100x100-freiburg/">Freiburg</a></p> <p>18. Januar 2020 in <a href="https://swim.de/training/100x100-bremen/">Bremen</a></p> <p>8. Februar 2020 in <a href="https://swim.de/training/100x100-dresden/">Dresden</a></p> <p>28. Februar 2020 in <a href="https://swim.de/training/100x100-langen/">Langen</a> (nur noch wenige Plätze frei)</p> <p>29. Februar 2020 in <a href="https://swim.de/training/100x100-hamburg/">Hamburg</a> (ausverkauft)</p>

  • Vor Dortmund und Nordhorn: SCW Eschborn gewinnt zum dritten Mal DMS Masters

    <div> <img width="3811" height="2858" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9.jpg 3811w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9-1024x768.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-9-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 3811px) 100vw, 3811px"><span class="media-credit">Peter Jacob | tri-mag.de</span> </div> <p>Beim Finale der besten 18 deutschen Teams gewannen die Masters des SCW Eschborn nach 2010 (damals noch als ECW Eschborn) und 2018 zum dritten Mal die deutsche Mannschaftsmeisterschaft DMS. Nach 24 Wettkämpfen im Osnabrücker Nettebad verbuchten die Hessen 21.867 Punkte und verwiesen damit die Masters der SG Dortmund (21.614 Punkte) sowie Waspo Nordhorn (21.499) auf die Plätze zwei und drei. <a href="https://swim.de/aktuell/peter-kalmar-85-schwimmt-rekorde-ueber-800-meter-freistil-und-400-meter-lagen/"><span class="ugb-highlight">Mehr als ein Dutzend Altersklassenrekorde </span></a>stellten die Athletinnen und Athleten auf und sorgten nicht nur dadurch für eine rundum gelungene Veranstaltung, die auch von Zuhause via Livestream und Livetiming gut verfolgt werden konnte.</p> [<a href="https://swim.de/aktuell/eschborn-gewinnt-zum-dritten-mal-dms-masters/">See image gallery at swim.de</a>] <p>Um die Meisterschaft entwickelte sich ein spannender Dreikampf zwischen Dortmund, Nordhorn und Eschborn. Zur Halbzeit führte Nordhorn die Tabelle noch knapp vor Neukölln an, doch die Berliner verloren im zweiten Abschnitt zusehends an Boden auf die Konkurrenz. Stattdessen rückte Eschborn immer dichter an Nordhorn heran und ging nach den 50 Metern Freistil (Wettkampf 18) durch Alexander Pohl (23,50 Sekunden) erstmals in Führung. </p> <p>Trotzdem sollte die Entscheidung erst im letzten Rennen über 100 Meter Freistil fallen. Hier sorgte Marcel Wack mit einem deutschen Mastersrekord in der AK20 (50,59 Sekunden) für klare Verhältnisse. Der Eschborner erhielt mit 1.004 Punkten die meisten Zähler aller Teilnehmer und machte damit den Titel perfekt. Alina Weber schwamm die Dortmunder in 59,42 Sekunden noch an Nordhorn vorbei auf den Silberrang.</p> <table class="wp-block-table"> <thead><tr> <th>Platz</th> <th>Mannschaft</th> <th>Punkte</th> </tr></thead> <tbody> <tr> <td>1.</td> <td>SCW Eschborn</td> <td>21.867</td> </tr> <tr> <td>2.</td> <td>SG Dortmund</td> <td>21.614</td> </tr> <tr> <td>3.</td> <td>Waspo Nordhorn</td> <td>21.499</td> </tr> <tr> <td>4.</td> <td>SG Neukölln e.V. Berlin</td> <td>21.031</td> </tr> <tr> <td>5.</td> <td>Berliner TSC</td> <td>20.889</td> </tr> <tr> <td>6.</td> <td>USV TU Dresden e.V.</td> <td>19.374</td> </tr> <tr> <td>7.</td> <td>TSG Huchting/Blumenthal Bremen</td> <td>19.313</td> </tr> <tr> <td>8.</td> <td>BSC Robben</td> <td>18.938</td> </tr> <tr> <td>9.</td> <td>SG Gladbeck/Recklinghausen</td> <td>18.885</td> </tr> <tr> <td>10.</td> <td>SG Hamburg-West</td> <td>18.622</td> </tr> <tr> <td>11.</td> <td>Swimteam HedDos</td> <td>18.559</td> </tr> <tr> <td>12.</td> <td>Hamburger SC</td> <td>18.375</td> </tr> <tr> <td>13.</td> <td>SGS Hannover</td> <td>18.255</td> </tr> <tr> <td>14.</td> <td>TSV Quakenbrück</td> <td>17.925</td> </tr> <tr> <td>15.</td> <td>SGS Hamburg</td> <td>17.848</td> </tr> <tr> <td>16.</td> <td>SG Schöneberg Berlin</td> <td>16.843</td> </tr> <tr> <td></td> <td> SV Blau-Weiß Bochum </td> <td>n.a.</td> </tr> <tr> <td></td> <td>SG Bayer</td> <td>n.a.</td> </tr> </tbody> </table>

  • Die 13 Rekorde vom DMS-Finale: Peter Kalmar (85) schwimmt Rekorde über 800 Meter Freistil und 400 Meter Lagen

    <div> <img width="3191" height="2393" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Peter Kalmar" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5.jpg 3191w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5-1024x768.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-5-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 3191px) 100vw, 3191px"><span class="media-credit">Silke Insel / spomedis</span> </div> <p>Drei Europarekorde und neun deutsche Rekorde stellten die Masters beim DMS-Finale in Osnabrück auf. <a href="http://eschborn-gewinnt-zum-dritten-mal-dms-masters/"><span class="ugb-highlight">Beim Mannschaftserfolg des SCW Eschborn</span></a> sorgten Andrea Kutz (AK45 / 50 m Rücken), Marion Wolters (AK 50 / 200 m Rücken) und Marcel Ekkelboom (AK 55/ 50 m Schmetterling) mit ihren kontinentalen Bestleistungen für die herausragenden Einzelleistungen.</p> <p>Michael Prüfert und Peter Kalmar konnten sich jeweils zweimal in die deutschen Rekordbücher eintragen, wobei in Osnabrück aber vor allem der Hamburger Kalmar im Fokus stand und sogar mit Szenenapplaus bedacht wurde. Mit seinen 85 Jahren hatte sich der ehemalige Herzchrirug bewusst die schweren Strecken über 800 Meter Freistil und 400 Meter Lagen vorgenommen, da er hier die meisten Punkte für die SG Hamburg West erschwimmen konnte. </p> <div class="wp-block-image"><figure class="aligncenter is-resized"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-1024x768.jpg" alt="Peter Kalmar" class="wp-image-4175" width="580" height="435" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-1024x768.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/Das-Finale-der-Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften-der-Masters-2-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 580px) 100vw, 580px"><figcaption><span class="media-credit">Silke Insel / spomedis</span> Peter Kalmar schwimmt in Osnabrück 400 Meter Lagen in Rekordzeit.</figcaption></figure></div> <p>Über die lange Freistilstrecke sorgte er in 18:28,54 Minuten für die erste Zeit in der AK 85 überhaupt in Deutschland, was natürlich gleichbedeutend mit deutschem Rekord ist (der Berliner Peter Senftleben, ebenfalls AK 85, schlug im selben Rennen nach 21:33,82 Minuten an). Über 400 Meter Lagen verbesserte Kalmar seinen deutschen Rekord aus dem DMS-Vorkampf Ende Oktober in Hamburg um über 20 Sekunden auf 11:51,85 Minuten. Ebenfalls in Hamburg war er in 8:03,34 Minuten Rekord über 200 Meter Schmetterling geschwommen.</p> <h2 class="tablepress-table-name tablepress-table-name-id-1">AK-Rekorde beim DMS-Bundesentscheid</h2> <span class="tablepress-table-description tablepress-table-description-id-1">9. November 2019 | Osnabrück</span> <table class="tablepress tablepress-id-1"> <thead><tr class="row-1 odd"> <th class="column-1">Name</th> <th class="column-2">Verein</th> <th class="column-3">AK</th> <th class="column-4">Strecke</th> <th class="column-5">Zeit</th> <th class="column-6">Rekord</th> </tr></thead> <tbody class="row-hover"> <tr class="row-2 even"> <td class="column-1">Andrea Kutz</td> <td class="column-2">Berliner TSC</td> <td class="column-3">45</td> <td class="column-4">50 m Rücken</td> <td class="column-5">30,49</td> <td class="column-6">Europarekord</td> </tr> <tr class="row-3 odd"> <td class="column-1">Marcel Ekkelboom</td> <td class="column-2">Waspo Nordhorn</td> <td class="column-3">55</td> <td class="column-4">50 m Schmett.</td> <td class="column-5">26,87</td> <td class="column-6">Europarekord</td> </tr> <tr class="row-4 even"> <td class="column-1">Marion Wolters</td> <td class="column-2">SGS Hamburg</td> <td class="column-3">50</td> <td class="column-4">200 m Rücken</td> <td class="column-5">2:26,85</td> <td class="column-6">Europarekord</td> </tr> <tr class="row-5 odd"> <td class="column-1">Alisa Riebensahm</td> <td class="column-2">SG Neukölln</td> <td class="column-3">25</td> <td class="column-4">200 m Lagen</td> <td class="column-5">2:22,07</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-6 even"> <td class="column-1">Bernd Horstmann</td> <td class="column-2">Waspo Nordhorn</td> <td class="column-3">75</td> <td class="column-4">200 m Rücken</td> <td class="column-5">3:00,13</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-7 odd"> <td class="column-1">Frank Gruner</td> <td class="column-2">SCW Eschborn</td> <td class="column-3">45</td> <td class="column-4">200 m Lagen</td> <td class="column-5">2:13,05</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-8 even"> <td class="column-1">Helmut Richter</td> <td class="column-2">SG Gladb./Reckl.</td> <td class="column-3">80</td> <td class="column-4">100 m Freistil</td> <td class="column-5">1:13,71</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-9 odd"> <td class="column-1">Jannis Vornholt</td> <td class="column-2">SG Dortmund</td> <td class="column-3">20</td> <td class="column-4">50 m Rücken</td> <td class="column-5">25,64</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-10 even"> <td class="column-1">Marcel Wack</td> <td class="column-2">SCW Eschborn</td> <td class="column-3">20</td> <td class="column-4">100 m Freistil</td> <td class="column-5">50,59</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-11 odd"> <td class="column-1">Michael Prüfert</td> <td class="column-2">SG Dortmund</td> <td class="column-3">55</td> <td class="column-4">200 m Freistil</td> <td class="column-5">2:06,72</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-12 even"> <td class="column-1">Michael Prüfert</td> <td class="column-2">SG Dortmund</td> <td class="column-3">55</td> <td class="column-4">400 m Freistil</td> <td class="column-5">4:29,77</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-13 odd"> <td class="column-1">Peter Kalmar</td> <td class="column-2">SG Hamburg-West</td> <td class="column-3">85</td> <td class="column-4">800 m Freistil</td> <td class="column-5">18:28,54</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> <tr class="row-14 even"> <td class="column-1">Peter Kalmar</td> <td class="column-2">SG Hamburg-West</td> <td class="column-3">85</td> <td class="column-4">400 m Lagen</td> <td class="column-5">11:51,85</td> <td class="column-6">Deutscher Rekord</td> </tr> </tbody> </table> <!-- #tablepress-1 from cache -->

  • Sechsmal Beweglichkeit: Dehnübungen für den Oberkörper

    <div> <img width="940" height="705" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><span class="media-credit">Frank Wechsel / spome</span> </div> <h3>Dehnübungen für den Oberkörper</h3> <p>Wir zeigen euch sechs Dehnübungen für den Oberkörper, mit deren Hilfe ihr euren Oberkörper flexibel haltet. Absolviert am besten zweimal pro Woche einen Zyklus aus allen Übungen. Wiederholt alle Übungen zu jeder Seite drei- bis fünfmal und haltet die Dehnungen für 20 bis 30 Sekunden aufrecht.</p> <h3>Großer Brustmuskel</h3> <p>Zur Dehnung des Großen Brustmuskels (M. pectoralis major) führst du den angewinkelten Arm in Schulterhöhe nach hinten. Alternativ kannst du dir eine Wand, einen Türrahmen oder einen Pfeiler suchen, an den du den Arm mit dem Ellbogengelenk in Schulterhöhe anlegst. Nun drehst du den Oberkörper nach vorn und außen, bis sich die Spannung im Brustbereich aufbaut.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314.jpg" alt="" class="wp-image-3782" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/f5ab1d525f4a72acdf18cf046987bfc4a314-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure><h3>Brust- und Armpendelmuskeln</h3> <p>Zur Dehnung dieser Muskelgruppe führst du die Arme hinter dem Rücken zusammen und dann nach oben. Anschließend beugst du den Oberkörper nach vorn. Als Alternative und zur Unterstützung kannst du die Arme auch hinter dem Rücken auf einer in Brusthöhe befindlichen Querstange ablegen und vorsichtig in die Kniebeuge gehen. Die Spannung entsteht in Brust, Schultern und Oberarmen.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a.jpg" alt="" class="wp-image-3783" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/e3b29d5c72cfa52a34f37a0a880f2374858a-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure><h3>Hintere Schultermuskulatur</h3> <p>Die hinteren Schultermuskeln (M. deltoideus, lattissimus dorsi et tapezius) dehnst du, indem du den gleichseitigen Arm mit dem helfenden Arm am Unterarm oder Ellbogengelenk fasst und so weit es geht gegen die Schulter drückst. Selbstverständlich werden alle Übungen wechselseitig ausgeführt.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1.jpg" alt="" class="wp-image-3784" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/4d5654f7a9f335aed7ff25fd8c04ea9b050b-1-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure><h3>Hintere Schulter – und Oberarmmuskeln</h3> <p>Ergreife mit der einen Hand über deinem Kopf das Ellbogengelenk des anderen Arms. Die helfende Hand zieht den Arm nun hinter dem Kopf zur Gegenseite hinüber, bis eine spürbare Dehnung in der hinteren Schulter- und Oberarmmuskulatur (Mm. latissimus dorsi, deltoideus et triceps brachii) auftritt.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1.jpg" alt="" class="wp-image-3785" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/dfb0d509dcdf170404df2271c6430bbe23a1-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure><h3>Seitliche Halsmuskulatur</h3> <p>Die für die Kraulbewegung wichtigen und zahlreichen kleinen Muskeln des Halses dehnst du durch ein Zur-Seite-Ziehen des Kopfes, indem du diesen mit einer Hand vorsichtig in eine Richtung ziehst. Die Blickrichtung wandert mit der Kopfbewegung mit.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d.jpg" alt="" class="wp-image-3787" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/2abfc54d3f8334087d1604f7570b35eb221d-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure><h3>Seitliche Rumpfmuskulatur</h3> <p>Die große Gruppe der seitlichen Rumpfmuskulatur dehnst du, indem du dich langsam in der Taille zur Seite beugst. Um die ganze Muskelkette zu dehnen, führst du dabei den Arm der entsprechenden Seite über den Kopf. Der andere Arm ruht in der Hüfte. Wichtig ist, die Dehnung ohne ruckartige Bewegungen langsam auszuleiten.</p> <figure class="wp-block-image"><img src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68.jpg" alt="" class="wp-image-3788" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/abd965b0a76b4dac830aabf0330384b78b68-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><figcaption><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span></figcaption></figure>

  • Olympia-Teilnehmer am Start: Eschborner Masters wollen DMS-Titel verteidigen

    <div> <img width="5184" height="3456" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Nettebad Osnabrück" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08.jpg 5184w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08-300x200.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08-768x512.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08-1024x683.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08-1200x800.jpg 1200w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/20130316_nettebad_jonasbergmann_08-600x400.jpg 600w" sizes="(max-width: 5184px) 100vw, 5184px"><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span> </div> <p>Als Favorit auf den Sieg reisen die Mastersschwimmer des SCW Eschborn an diesem Samstag zu den DMS Masters nach Osnabrück. Die Titelverteidiger aus Hessen erzielten im Vorkampf mit 20.211 Punkten die beste Leistung aller 116 angetretenen Teams. Waspo Nordhorn und die SG Neukölln folgen auf den Plätzen zwei und drei. Das fast immer stimmungsvolle Finale um den Mannschaftstitel wird diesmal im Nettebad Osnabrück in zwei Abschnitten ausgetragen. 24 Rennen stehen auf auf der Kurzbahn auf dem Programm. Beginn ist um 12 Uhr.</p> <p> Historie: <a href="https://swim.de/aktuell/die-sieger-der-dms-masters-seit-1996/"><span class="ugb-highlight">Die Sieger der DMS Masters seit 1996</span></a></p> <p>Allerdings ist das Vorkampf-Ergebnis nicht viel mehr als ein Fingerzeig auf den späteren Ausgang, denn im Bundesentscheid starten alle 18 qualifizierten Teams wieder mit 0 Punkten. Traditionell treten viele Mannschaften auch erst im Finale in Bestbesetzung an und steigern sich dadurch noch einmal um 2.000 Punkte und mehr. In Osnabrück sind DMS-Teams aus Hessen, Niedersachsen, Berlin, Hamburg, Bremen, NRW, Baden-Württemberg und Sachsen am Start, wobei die Hauptstädter mit vier Vereinen am stärksten vertreten sind.</p> <h3><strong> Olympia-Dritte Cathleen Rund am Start </strong></h3> <p>Ein Blick in die voraussichtlichen Startlisten verspricht hochklassigen Masterssport. Zahlreiche Medaillengewinner der letzten WM in Südkorea schwimmen in Osnabrück für ihre Vereine um wichtige Punkte. Und auch drei frühere Olympia-Teilnehmerinnen sind mit von der Partie. Cathleen Rund (Bronze 1996 über 200 Meter Rücken) schwimmt für Neukölln, Marion Wolters (1992 unter ihrem Mädchennamen Marion Zoller Neunte über 200 Meter Rücken) tritt für die SGS Hamburg an und Sonja Schöber (2008 34. über 200 Meter Lagen) springt für die SG Dortmund ins Wasser.</p> <p>In die Berechnung der Punktzahl fließen die jeweiligen deutschen Altersklassenrekorde für Männer und Frauen (Stand vom 31.12. 2018) ein. Weil am Ende nicht die geschwommene Zeit wichtig ist, sondern die Punkte, können Frauen und Männer in gemischten Läufen starten. Diese Besonderheit ist für viele Athleten ein weiteres Highlight der DMS.</p> <h3><strong>Die 18 Finalteilnehmer </strong></h3> <table class="wp-block-table"><tbody> <tr> <td>Platz</td> <td>Verein</td> <td>Vorkampf-Punkte</td> </tr> <tr> <td>1</td> <td>SCW Eschborn</td> <td>20.211</td> </tr> <tr> <td>2</td> <td>Waspo Nordhorn</td> <td>19.953</td> </tr> <tr> <td>3</td> <td>SG Neukölln Berlin</td> <td>19.558</td> </tr> <tr> <td>4</td> <td>SG Hamburg-West</td> <td>19.028</td> </tr> <tr> <td>5</td> <td>Berliner TSC</td> <td>18.992</td> </tr> <tr> <td>6</td> <td>SG Dortmund</td> <td>18.753</td> </tr> <tr> <td>7</td> <td>SG Gladbeck/Recklinghausen</td> <td>18.680</td> </tr> <tr> <td>8</td> <td>SV Blau-Weiß Bochum</td> <td>18.640</td> </tr> <tr> <td>9</td> <td>BSC Robben</td> <td>18.620</td> </tr> <tr> <td>10</td> <td>TSG Huchting/Blumenthal Bremen</td> <td>18.457</td> </tr> <tr> <td>11</td> <td>SG Bayer</td> <td>18.438</td> </tr> <tr> <td>12</td> <td>SGS Hamburg</td> <td>18.419</td> </tr> <tr> <td>13</td> <td>Swimteam Heddos</td> <td>18.370</td> </tr> <tr> <td>14</td> <td>SGS Hannover</td> <td>18.312</td> </tr> <tr> <td>15</td> <td>TSV Quakenbrück</td> <td>18.108</td> </tr> <tr> <td>16</td> <td>USV TU Dresden</td> <td>18.057</td> </tr> <tr> <td>17</td> <td>Hamburger SC</td> <td>17.701</td> </tr> <tr> <td>18</td> <td>SG Schöneberg Berlin</td> <td>17.498</td> </tr> </tbody></table>

  • Jetzt im Handel: SWIM 39 – Delfin und mehr

    <div> <img width="940" height="627" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/SWIM39_SWIM-Titelcollage_940x627.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Cover SWIM 39" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/SWIM39_SWIM-Titelcollage_940x627.jpg 940w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/SWIM39_SWIM-Titelcollage_940x627-300x200.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/SWIM39_SWIM-Titelcollage_940x627-768x512.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/SWIM39_SWIM-Titelcollage_940x627-600x400.jpg 600w" sizes="(max-width: 940px) 100vw, 940px"><span class="media-credit">Finis</span> </div> <p>Delfin ist die Königsdisziplin im Schwimmen. Bei keinem anderen Stil sind die Anforderungen an Rhythmus, Technik, Koordination und Kraft höher – damit es aussieht wie bei Michael Phelps oder Michael Groß, muss alles perfekt zusammenspielen. Doch auch die Stars haben einmal klein angefangen. In der SWIM 39 zeigen wir in sechs Schritten, wie der Einstieg ins Delfinschwimmen gelingt. Und auch für erfahrene Schwimmer lohnt der Blick auf die Basics. Außerdem diskutieren wir in dieser Ausgabe, warum Sie auf den Brust-Tauchzug nicht verzichten sollten, und erklären, wie Sie beim Schwimmen die optimale Zugfrequenz für sich herausfinden.</p> <ul> <li>SWIM 39:<span class="ugb-highlight"><a href="http://www.swim.de/produkt/swim39"> </a></span><a href="http://www.swim.de/produkt/swim39"><span class="ugb-highlight">Hier können Sie die Einzelausgabe bestellen</span></a> </li> <li>SWIMABO: <a href="https://www.spomedis.de/epages/64211603.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64211603/Products/130"><span class="ugb-highlight">Hier gibt’s die SWIM im günstigen Abo</span></a> </li> </ul> <p>Haben Sie sich schon einmal gefragt, was besser für Ihr Herz ist: Laufen oder Schwimmen? Eine spannende Studie, über die wir ausführlich berichten, ist dieser Frage nachgegangen. Zudem haben wir uns mit Weltmeister Rob Muffels über die kleinen Tricks unterhalten, mit denen im Open Water unter Wasser um die beste Position im Rennen gekämpft wird. Zusätzlich in dieser Ausgabe: Coole Rekorde im Eisschwimmen, Rucksäcke für Schwimmer und eine Athletin, die in 24 Stunden fast 100 Kilometer schwimmt.</p> <p><strong>Aus dem Inhalt</strong></p> <ul> <li>Königsdisziplin: In 6 Schritten zum Delfin</li> <li>Voller Körpereinsatz: Rob Muffels über Tricks im Freiwasser</li> <li>Technik: Der Tauchzug beim Brustschwimmen</li> <li>Besser Schwimmen: Die perfekte Zugfrequenz</li> <li>Masters: Wie Sie Rückenschmerzen beim Schwimmern vermeiden</li> <li>Training: Pläne für Einsteiger, Allrounder und Langstreckler</li> <li>Cool: Verrückte Rekorde im Eisschwimmen</li> <li>Getestet: Eine Schwimmbrille, die mitzählt </li> <li>Material: Die besten Rucksäcke für Schwimmer</li> </ul>

  • Olympia 2032: Schwimmen auf Schalke

    <div> <img width="4618" height="2598" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Arena auf Schalke" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke.jpg 4618w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke-300x169.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke-768x432.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke-1024x576.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/schalke-600x338.jpg 600w" sizes="(max-width: 4618px) 100vw, 4618px"><span class="media-credit">dreamstime.com (Vasilis Ververidis)</span> </div> <p>Noch sind Olympische Spiele 2032 an Rhein und Ruhr nur eine fixe Idee. Für den Austragungsort der Schwimmwettbewerbe gibt es aber bereits jetzt konkrete Pläne. Einem Zeitungsbericht zufolge soll in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen geschwommen werden.</p> <p>Ein temporärer Pool soll dann in der Fußball-Arena von Schalke 04 installiert werden. Dort, wo sonst die Königsblauen vor über 50.000 Zuschauern spielen, würden dann die Stars des Schwimmsports um Titel und Rekorde kämpfen. So sehen es aktuelle Pläne des Vereins „Rhein Ruhr City 2032“ vor, die am Dienstag präsentiert wurden. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung schreibt, hat Sportmanager Michael Mronz, der Gründer der Olympia-Initiative, bereits Kontakt mit Myrtha Pools aufgenommen. Die italienischen Poolbauer sind FINA-Partner und bauten unter anderem die Wettkampfbecken bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kasan (ebenfalls in einem Fußballstadion) und 2017 in Budapest.</p> <h3>Boxen, Biathlon, Schwimmen</h3> <p>Laut Mronz stelle der Aufbau eines Pools sowie einer Sprunganlage in der Veltins-Arena kein Problem dar und sei innerhalb von zwei bis drei Wochen realisierbar. Mronz zur WAZ: „Als Multifunktionsstätte war die Veltins-Arena schon Austragungsort verschiedenster Sport-Events, von Stockcar-Rennen über Boxen bis hin zu Eishockey oder Biathlon. Auch die Austragung eines Schwimmwettbewerbs wäre dank des ausfahrbaren Rasens problemlos umsetzbar.“ Ohne den Verlust von Sitzplätzen und ohne eingeschränkte Sicht.</p> <p>Ob sich die Rhein-Ruhr-Region tatsächlich um die Spiele bewirbt, steht noch nicht fest. Auch der DOSB hält sich bisher bedeckt. Die Wahl könnte bereits 2023 stattfinden. Als mögliche Bewerber gelten bisher Brisbane (Australien), Jakarta (Indonesien) und eine gemeinsame Initiative aus Nord- und Südkorea.</p>

  • Starker Auftakt in Düsseldorf: Die SWIM 100×100 sind gestartet

    <div> <img width="1600" height="1200" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf.jpg 1600w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf-300x225.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf-768x576.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf-1024x768.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf-86x64.jpg 86w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/11/ddorf-600x450.jpg 600w" sizes="(max-width: 1600px) 100vw, 1600px"><span class="media-credit">Wolfgang Stolte</span> </div> [<a href="https://swim.de/training/die-swim-100x100-sind-gestartet/">See image gallery at swim.de</a>] <p>Wenn Sie beim Blättern durch die Galerie auf den Geschmack kommen: Bis Ende Februar gastieren die SWIM 100×100 noch in den folgenden Städten (die jeweiligen Links führen zur Anmeldung):<br>9. November 2019 in <a href="https://swim.de/training/100x100-braunschweig/"><span class="ugb-highlight">Braunschweig</span></a><br>23. November 2019 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label="Flensburg (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-flensburg/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Flensburg</span></a><br>13. Dezember 2019 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label="Lübeck (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-luebeck/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Lübeck</span></a><br>11. Januar 2020 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label=" (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-freiburg/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Freiburg</span></a><br>18. Januar 2020 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label=" (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-bremen/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Bremen</span></a><br>8. Februar 2020 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label="Dresden (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-dresden/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Dresden</span></a><br>28. Februar 2020 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label=" (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-langen/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Langen</span></a><br>29. Februar 2020 in <a rel="noreferrer noopener" aria-label=" (öffnet in neuem Tab)" href="https://swim.de/training/100x100-hamburg/" target="_blank"><span class="ugb-highlight">Hamburg</span></a></p> <p>Schaut doch mal vorbei!</p>

  • Meisterschaften im Eisschwimmen: Coole Wettkämpfe

    <div> <img width="1500" height="1001" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Eisschwimmen" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled.jpg 1500w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled-300x200.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled-768x513.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled-1024x683.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled-1200x800.jpg 1200w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/10/bled-600x400.jpg 600w" sizes="(max-width: 1500px) 100vw, 1500px"><span class="media-credit">Winterswimming</span> </div> <p>Allmählich werden die Seen und Flüsse kälter. Ganz langsam nur, aber stetig. Der Neckar bei Stuttgart zum Beispiel hat rund 14 Grad, Tendenz: fallend. Wer im tiefsten Bayern lebt, findet in den Bergseen schon bessere Bedingungen. Bessere Bedingungen fürs Eisschwimm-Training. U5 – das ist das magische Kürzel für alle Eisschwimmer. Sie benötigen Wassertemperaturen von weniger als fünf Grad Celsius – nur dann gelten die geschwommenen Rekorde. Abwarten, ob der Hallstätter See Mitte Dezember schon so kalt ist – dann nämlich steigt in diesem Gewässer in Österreich einer der ersten Wettbewerbe dieser Wintersaison.</p> <h3>WM und German Open</h3> <p>Die beiden Höhepunkte, die sich viele Eisschwimmer längst dick im Kalender markiert haben, sind die Ice Swimming German Open am ersten Januarwochenende im Freibad im bayerischen Veitsbronn und die Weltmeisterschaft im Winterschwimmer, die Anfang Februar im slowenischen Bled in einem See ausgetragen werden. Die Anmeldeportale sind geöffnet. Die Veranstalter erwarten Teilnehmer aus aller Welt, unter anderen aus Russland und aus Argentinien.</p> <p>In Veitsbronn werden 500 und 1.000 Meter Freistil als World-Cup-Läufe gestartet – und zudem die kurzen Strecken: 50 Meter Freistil, Brust und Delfin, 100 Meter Brust, 200 Meter Freistil sowie die Staffeln über 4 x 50 Meter Freistil und 4 x 50 Meter Lagen. <a href="https://www.ice-swimming.com/">Hier geht es zur Website.</a></p> <p>In Bled stehen auf dem Programm: 1.000, 450, 200, 100, 50 und 25 Meter Freistil, 25 Meter Schmetterling, 200, 100, 50 und 25 Meter Brust sowie die 4×25-Meter-Staffeln in Brust und Freistil. <a href="https://winterswimming-bled.com/">Die Anmeldung erfolgt über die WM-Website.</a></p> <h3>Grandiose Kulisse in Bled</h3> <p>Veitsbronn ist längst zum deutschen Mekka des Eisschwimmer geworden. Im Freibad des kleinen Orts hat der deutsche Mister Eisschwimmern einst schwimmen gelernt: Christof „Wandi“ Wandratsch. Der Mann, Jahrgang 1966, ist einer des besten Eischwimmer überhaupt. Speziell über die längeren Strecken hängst der coole Hauptschullehrer viele seiner deutlich jüngeren Konkurrenten ab. Das Wasser im Veitsbronner Becken war im vorigen Winter richtig kalt: es hatte nur etwas mehr als ein Grad. Und die Kenner wissen: Ein Grad – das ist halt doppelt so kalt wie zwei Grad. Spätestens nach ein paar hundert Metern schwindet das Gefühl in den Armen und den Beinen.</p> <p>In Bled starten die Eisschwimmer vor der grandiosen Alpenkulisse. Auf der kleinen Insel im Lake Bled thront eine schmucke kleine Kirche. Alle, die schonmal in diesem See in Slowenien gekrault sind – die meisten vermutlich im Sommer – wissen: es gibt kaum einen schöneren Ort zum (Eis)Schwimmen. </p> <p>__________</p> <p>Martin Tschepe (54) ist Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung, Langstrecken- und Eisschwimmer beim SV Ludwigsburg. Er hat kürzlich ein Buch über Schwimmen geschrieben: „Im Element“. </p>

  • Staatsexamen in der Tasche: Jan-Philip Glania will noch mal zu Olympia

    <div> <img width="3000" height="2000" src="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09.jpg" class="attachment-post-thumbnail size-post-thumbnail wp-post-image" alt="Jan-Philip Glania im Vorlauf über 200 m Rücken" srcset="https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09.jpg 3000w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09-300x200.jpg 300w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09-768x512.jpg 768w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09-1024x683.jpg 1024w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09-1200x800.jpg 1200w, https://swim.de/wp-content/uploads/2019/09/Christian-Diener-Jan-Philip-Glania-VL-100-R-c-Frank-Wechsel-swim.de-09-600x400.jpg 600w" sizes="(max-width: 3000px) 100vw, 3000px"><span class="media-credit">Frank Wechsel / spomedis</span> </div> <p>Sogar der Bürgermeister war gekommen: Auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz in Fulda hat Jan-Philip Glania bekanntgegeben, dass er nach dem erfolgreichem Abschluss seines Studiums der Zahnmedizin seinen vollen Fokus auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio legen wolle. “Ich kann endlich befreit aufschwimmen”, wird der Rückenschwimmer von mehreren Medien zitiert. Die elf Monate bis Tokio wolle er sich unter professionellen Bedingungen vorbereiten. Glania ist neben dem Potsdamer Christian Diener seit Jahren Deutschlands Rückenschwimmer Nummer eins. Der mehrfache deutsche Meister holte bei der EM 2014 Bronze über 100 Meter. Mit der deutschen Lagen-Mixed-Staffel wurde er 2015 WM-Dritter. </p> <p>Schon nach den Spielen in Rio hatte Glania überlegt, sich ganz seinem Studium und danach dem Job zu widmen. Allerdings wollte er sich die Option, ein weiteres Mal an Olympischen Spielen teilzunehmen, offen halten. “Es war immer ein Traum von mir, auch ein drittes Mal hinzufahren”, so Glania. Nach sechs Monaten fast ohne Training kann der 30-Jährige seine Tage jetzt wieder komplett dem Schwimmen widmen. Erstes Etappenziel auf dem Weg nach Tokio ist die Erfüllung der Olympia-Norm in der ersten Jahreshälfte 2020. </p> <p></p>


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950