Zum Abschluss der Freibadsaison 2021 traf sich die große Familie des Schwimmvereins Gmünd am Samstagnachmittag zum „Abschwimmen" im Bud-Spencer-Bad im Schießtal. Die Sonne lachte nochmals kräftig vom Himmel, das Wasser war mit fast 25 Grad wollig warm. Sogar Gmünds 86-jährige Schwimmlegende Manfred Bihr (Mitte, am Startblock 1) „pflügte“ im Schlepptau mit dem Ehrenvorsitzenden Wolfgang Patzke (ganz rechts, auf Startblock 2 abstützend) die letzten 1000 Meter durchs Wasser, ehe sich Jung und Alt zum Abschlussfoto im und am Beckenrand versammelte. Roland Wendel (linksstehend) lobte alle Schwimmerinnen und Schwimmern für den eifrigen Trainingsbesuch in der vierwöchigen Nachsaison im Freibad: „Dadurch hatten wir im Hallenbad genügend Platz, um die wegen der Corona-Pandemie leider ausgefallenen…

Weiterlesen

Debut geglückt. Beim Einstand von Björn Koch als hauptamtlicher Trainer des Schwimmvereins Gmünd beim 47. Internationalen Einladungsschwimmfest des TSV Schmiden auf der 25-Meter-Bahn des Kombibades „F3“ in Fellbach erzielten die Gmünder Schwimmerinnen und Schwimmer bei 36 Starts 33 neue persönliche Bestzeiten, drei Saisonbestzeiten und zwei neue Altersklassen-Vereinsrekorde durch die überragenden Marie und Paula Fuchs. „Ich bin hochzufrieden mit den Leistungen unserer Aktiven der Leistungsgruppe 1“, zog Koch ein sehr positives Fazit nach dem selten ausgetragenen schwimmerischen Vierkampf, bestehend aus den Disziplinen 100 Meter Freistil, 100 Meter Brust, 100 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling. Die geschwommenen Einzelzeiten wurden dabei nach der LEN-Tabelle in Punkte umgerechnet und…

Weiterlesen

Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) 2021 auf der 25-Meter-Bahn der legendären „Schwimmoper“ in Wuppertal haben die Gmünder Schwimmer Yannik Kohleisen und die Brüder Patrick und Philipp Dalferth, die sich im letzten Jahr der SSG die Saar Max Ritter Saarbrücken angeschlossen haben, voll überzeugt. Philipp Dalferth schaffte über 200 m Freistil sogar eine handfeste Überraschung – dem 20-jährige Student gelang nicht nur der Sprung ins A-Finale, sondern er gewann sogar die Bronzemedaille.

 

Beim ersten nationalen Höhepunkt der nacholympischen Saison fehlten allerdings die deutschen Teilnehmer/innen der Olympischen Spiele in Tokio. Die Aktiven aus dem Tokio-Team wie Olympiasieger Florian Wellbrock (Magdeburg) oder der Gmünder Henning Mühlleitner (Neckarsulmer Sportunion), der über…

Weiterlesen

Zu den Deutschen Mastersmeisterschaften auf der 50-Meter-Bahn des Freibades Raffteich in Braunschweig am vergangenen Wochenende wurden weitaus weniger Meldungen abgegeben als in den Vorjahren. Vor allem die älteren Seniorinnen und Senioren riskieren nach rund acht Monaten Trainingspause wegen Corona noch keinen Wettkampfstress. So auch das erfolgsverwöhnte Gmünder Männerteam der über 60-Jährigen. Einziger Starter des Schwimmvereins Gmünd war in der Altersklasse 55 Prof. Dr. Wolfgang Merk. Über 100 Meter Brust schaffte er in ausgezeichneten 1.23,6 Minuten den Sprung aufs Podest. Hinter Joachim König von der SGS Hannover (1.18,6 Minuten) und Wolfgang Menzel vom SC Regensburg (1.22,3) holte er die Bronzemedaille. Weil er aber starke Schmerzen im Ellenbogengelenk hatte, verzichtete Wolfgang…

Weiterlesen

Mit zwei neuen Bestzeiten beim Eschborner Herbstpokal hat der Gmünder Schwimmer Yannik Kohleisen (Jahrgang 2003) seine Chancen erhöht, bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 23. bis 26. September 2021 in Wuppertal an den Start gehen zu dürfen. Als Dritter in der offenen Klasse über 100 Meter Lagen verbesserte der Gmünder seine persönliche Bestzeit von 1.01,02 Minuten auf respektable 59,34 Sekunden und blieb damit erstmals unter der „Schallgrenze“ von 60 Sekunden. Schneller als Kohleinsen waren nur Alexander Bauch vom DSW 12 Darmstadt mit 56,66 Sekunden und Michael Raje von der SSG Saar Max Ritter Saarbrücken. Über 200 Meter Lagen drückte Yannik Kohleisen seinen Hausrekord von 2.10,01 auf 2.09,67 Minuten. Damit belegte er hinter Urs Laurin Bludau vom SC Wiesbaden (2.06,09 Minuten)…

Weiterlesen

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Übungsleiter und Trainer,

 

wir sind sehr froh, dass auch dieses Jahr, eine Nachsaison stattfinden kann.

 

Wie Ihnen bekannt ist, können SVG – Mitglieder ab 18 Jahren das Bud-Spencer-Bad nach der allgemeinen Schließung des Bades noch vier weitere Wochen nutzen.

 

Voraussichtlich wird die Schließung am 12. September erfolgen.

 

Von Montag, 13. September bis Samstag, 9. Oktober kann das Bad in der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr (um 18:00 Uhr muss das Gelände /Bad verlassen sein, Badeschluss 17:45 Uhr) genutzt werden.

 

Wir möchten Ihnen kurz eine Information der Bäderverwaltung zur Nutzung des Sportbeckens mitteilen. Aufgrund der Jahreszeit und der garantierten Wassertemperatur von ca. 24 Grad werden wir, wie in den vergangenen Jahren, nur die Hälfte des…

Weiterlesen

Er hätte vor fünf Olympiaden (plus einem Jahr) noch vor Henning Mühlleitner, der kürzlich in Tokio überraschend Vierter über 400 Meter Freistil wurde, der erste Gmünder Schwimmer bei Olympischen Spielen sein können. Doch weil die Bundesrepublik Deutschland sich wie weitere NATO-Länder dem Aufruf des US-Präsidenten Jimmy Carter anschloss, die Olympischen Spiele 1980 in Moskau aus Protest gegen den Einmarsch der damaligen Sowjetunion in Afghanistan zu boykottieren, blieb es Stefan Talgner wie auch seiner Gmünder Vereinskameradin Dagmar Rehak-Freese versagt, bei olympischen Wettkämpfen an den Start zu gehen. An diesem Mittwoch wird der viele Jahre lang überragende Gmünder Rückenschwimmer und heutige Sportvorstand des Schwimmvereins Gmünd 60 Jahre alt. Mit seiner Frau Babette, den beiden…

Weiterlesen

Die Geschäftsstelle ist während der Sommerferien nur sporadisch besetzt.

 

Bitte üben Sie sich in Geduld, wenn Anfragen nicht sofort beantwortet werden können.

 

Wir wünschen allen einen schönen Urlaub.

 

Das Team der SVG-Geschäftsstelle

 

Weiterlesen

Mit einem fulminanten Paukenschlag katapultierte sich Henning Mühlleitner am Samstagabend 19.54 Uhr Ortszeit bei den Olympischen Spielen in Tokio mitten hinein in die Weltspitze. Der Gmünder Schwimmer in Diensten der Neckarsulmer Sportunion pulverisierte im vierten von fünf Vorläufen über 400 Meter Freistil seine persönliche Bestzeit um sagenhafte 1,7 Sekunden auf 3:43,67 Minuten und war damit Schnellster in der Qualifikation – und plötzlich gleich Medaillenkandidat. Gerade mal 15 Stunden später, um 3.40 Uhr MEZ am Sonntag, schlug er im Finale zeitgleich mit dem Österreicher Felix Auboeck in 3.44,07 als Vierter an, nur einen Wimpernschlag von 13 Hundertstelsekunden hinter dem Bronzemedaillengewinner Kirian Smitz aus den USA. Gold sicherte sich überraschend der erst 18 Jahre alte Tunesier A…

Weiterlesen

Schwäbisch Gmünd.

 

Seine große Liebe hat er einst im Badesee im Schießtal kennengelernt: Barbara Wendel. Und auch sonst ist das Wasser seine große Leidenschaft. Siegfried Wendel vom Schwimmverein Gmünd ist nun zum Sportpionier 2020 ernannt worden.

 

In seiner Laudatio blickte der Stadtverbandsvorsitzende Ralf Wiedemann lange zurück. „Bereits in seiner Schulzeit zeigte er großes Interesse am Schwimmsport und trat am 1. Januar 1954 in den SVG ein.“ Bis heute bringt es „Sigger“ - wie Wendel genannt werde - auf 67 Jahre Mitgliedschaft. Wendel sei ein erfolgreicher Athlet gewesen, als Jugendlicher, Aktiver und später im Seniorenbereich. Mit diesen Masterschwimmern schwamm er 1993 Europarekord, und er wurde 2009 in Cadiz Europameister.

 

Ich habe liebe Menschen kennengelernt.“

 

Siegfried…

Weiterlesen

Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950