Summer Finals in Waiblingen - Medaillenregen für die Nachwuchstalente

Am vergangenen Wochenende ging es für 6 Nachwuchsschwimmerinnen und 2 Nachwuchsschwimmer der Talentgruppe (Jahrgang 2007 bis 2009) mit Trainerin Karin Zeh auf die 25m – Bahn nach Waiblingen zu den 2. Summer Finals. Die Nachwuchstalente stellten sich dort mit 23 Starts und 22 Bestzeiten und 20 Podestplätzen (11 mal Gold, 6 mal Silber und 2 mal Bronze) souverän der Konkurrenz.  Sie zeigten ihre Topform kurz vor Saisonende, den kommenden Württembergischen Meisterschaften der Jahrgänge 2007 und älter  am 20. und 21.Juli in Schwäbisch Gmünd und für die Jahrgänge 2011 bis 2008 am 27. und 28. Juli in Heidenheim.

 

Die beiden Jüngsten zeigten gleich am Vormittag wer das Feld im Jahrgang 2009 anführt. Neben zwei Altersklassenrekorden holten sie sich 2 Doppelsiege.

 

Eileen Weishaupt (2009) holte den Sieg über 50 Schmetterling mit einer Zeit von 36,82 und stellte damit einen neuen Altersklassenrekord auf. Über 200 Lagen wurde ebenfalls Erste und über 100 Freistil  (1:17, 87) konnte sie sich über eine Silbermedaille freuen.

 

Irmela Zeh (2009) siegte gleich beim ersten Start unangefochten über 100 Brust (1:40,57). Auch über 100 Freistil gewann sie das Rennen und konnte sich nun, wie auf der 50m–Bahn, auch auf der 25m-Bahn ebenfalls den Altersklassenrekord in 100 Freistil mit einer Zeit von 1:14,06 sichern. Über 50 Schmetterling konnte sie sich steigern und wurde mit einer Silbermedaille belohnt.

 

Top in Form waren auch Marit Boomers (2008) und Felix Strampfer (2008). Sie ließen nichts anbrennen und zeigten wer den Jahrgang 2008 beherrscht. Marit Boomers gewann ihre drei Rennen mit guten Zeiten über 50R (39,53), 100 B (1:37,51) und 50S (36,23). Auch Felix Strampfer schwamm nur Bestzeiten und siegte über 50S (40,86), 100B (1:38,03) und 100F (1:19,38).

 

Mia Straub ebenfalls 2008 geboren, konnte ihre Leistungen ebenfalls verbessern und wurde überraschend Zweite über 100F und 100B.

 

Nach einem sehr erfolgreichen Vormittag waren dann am Nachmittag die 2007-er am Start.

 

In glänzender Form präsentierte sich Emilia Zeh (2007) mit enormen Leistungssprüngen. Sie siegte über 50 Schmetterling mit einer beachtlichen Zeit von 33,65. Bei ihrem zweiten Start über 200 Lagen zeigte sie ihre Kämpferqualitäten und steigerte ihre bisherige Bestzeit um über 6 Sekunden auf 2:43,13 und verpasste nur ganz knapp die Goldmedaille. Auch über 100 m Brust schlug sie mit einer Zeit von 1:23,40 als Zweite an.

 

Heike Stotz (2007) konnte sich nach 3 Starts bei harter Konkurrenz und guten Zeiten über 2 Bronzemedaillen über 100 m Brust (1:30,66) und 200 m Rücken (2:54,73) freuen. Über 200 m Lagen mit einer Zeit von 2:50,83 verpasste sie nur ganz knapp einen weiteren Podestplatz.

 

Lenny Kientz (2007) absolvierte die Sprintstrecke über 50 m  Schmetterling mit einer Steigerung seiner erst neulich aufgestellten Bestzeit in 36,49. Auch über 200 m Lagen in 2:55,47 konnte er sich steigern und wurde mit einer Silbermedaille belohnt. Über 100 m Brust konnte er ebenfalls eine Bestzeit erzielen und schlug als Zweiter an.

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950