Swim – Race – Days Dortmund - 9 Medaillen und 2 neue Altersklassenrekorde für Irmela Zeh

Auf Einladung des Baden-Württembergischen Schwimmverbandes durfte Irmela Zeh (JG 2009) mit der Auswahlmannschaft des Verbandes die Swim-Race-Days in Dortmund besuchen. Besetzt war der Wettkampf mit Teilnehmern aus 8 Nationen und knapp 4000 Starts.

 

Gleich am ersten Vormittag ging Irmela Zeh viermal an den Start und konnte ihre derzeitige Form unter Beweis stellen. Nach einer Silbermedaille hinter der Holländerin Caitlin Sülter über 50 Freistil mit persönlicher Bestzeit in 32,34 sec. folgte der souveräne Sieg mit 8 Sekunden Vorsprung über 200 Lagen in 2:57,91min. Kurz darauf sprang sie erneut ins Becken und siegte über 50 m Brust erneut mit persönlicher Bestzeit in 42,07 sec. Auch über die kurz darauffolgenden 200 Freistil ließ Irmela nichts anbrennen, verbesserte ihre persönliche Bestzeit um 4 Sekunden und siegte mit einer Zeit von 2:33,73 min. und 4 Sekunden Vorsprung vor der Holländerin und stellte damit für den SV Schwäbisch Gmünd gleichzeitig einen neuen Altersklassenrekord auf.

 

Am nächsten Tag durfte Irmela erneut ihre mentale Stärke und Ausdauer mit fünf Starts innerhalb von 4 Stunden unter Beweis stellen. Nach einem Warmschwimmen über 50 Schmetterling, wo sie Silber gewann, ging es auf die kräftezehrende Strecke über 400 Freistil.  Wie ein Uhrwerk getaktet schwamm sie gleichmäßig und guter Technik. Dabei ließ sie ihrer Konkurrenz aus dem In- und Ausland keine Chance, verbesserte ihre Bestzeit um 8 Sekunden und schlug mit der hervorragenden Zeit von 5:22,69 min und 23 Sekunden Vorsprung als Erste an. Mit dieser Leistung durfte Irmela sich über eine weitere Goldmedaille und den nächsten Altersklassenrekord für den SV Schwäbisch Gmünd freuen. Über 50 Rücken in 38,87 sec. konnte sie sich enorm steigern (fast 6 Sekunden) und eine unerwartete Silbermedaille feiern. Die 100m Brust ergaben erneut eine Bestzeit und durfte damit ihren nächsten und fünften Sieg mit einer Zeit von 1:31.33 min. verbuchen. Fast ohne Pause ging es über 100 Freistil in 1:12,87 min. als Abschluss des Vormittagsabschnitts weiter, wo sie sich ihren neunten Podestplatz erschwamm und sich über eine Silbermedaille nach einer Holländerin freuen durfte.

 

Nach diesem harten und sehr erfolgreichen Wochenende darf sich Irmela Zeh schweren Herzens, wie alle anderen Schwimmer des SV Schwäbisch Gmünd und in ganz Deutschland, auf eine längere Wettkampf- und schwimmfreie Zeit auf Grund der aktuellen „Corona“-Lage einstellen. Sämtliche Wettkämpfe wurden vom Deutschen Schwimmverband zunächst bis zum Ende der Osterferien eingestellt und der gesamte Trainingsbetriebe wurde untersagt.

 


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950